Sonderthema:
Niederösterreicher von Baum erschlagen

Beim Fällen

© TZ Österreich

Niederösterreicher von Baum erschlagen

Beim Versuch einen Baum umzuschneiden, ist am Donnerstag ein 81-jähriger Pensionist im Bezirk Wien-Umgebung erschlagen worden. Der Mann hatte den Stamm eines 25 Meter hohen Baumes mit einer Kettensäge angeschnitten, um ihn mit Hilfe eines Verzurrgurtes samt Ratschengriff, den er an einem gegenüberstehenden Baum angebracht hatte, zu fällen.

Als der Baumstamm zu brechen begann, dürfte der Pensionist versucht haben, auszuweichen, stolperte jedoch über einen am Boden liegenden Ast. Der umstürzende Baum traf den Mann und verletzte ihn tödlich.

Diesen Artikel teilen:

Posten Sie Ihre Meinung

Kommentare ausblenden

Anzeigen

Werbung

Live auf oe24.TV 1 / 10

Top Gelesen 1 / 5

  Diese Website verwendet Cookies. Durch die Verwendung dieser Website stimmen Sie dem damit verbundenen Einsatz von Cookies zu.

Es gibt neue Nachrichten
auf oe24.at
Jetzt Startseite laden
Abbrechen