Noch nie so viel Schnee im Dezember!

Polarkälte bleibt!

© Getty Images/TZ Österreich

Noch nie so viel Schnee im Dezember!

Der letzte Tag im Jahr gönnt uns eine kurze Verschnaufpause vom vergangenen Frost. Klare Sicht auf die Raketen gibt es in der Nacht nur in Teilen des Landes: In Wien treibt zwar der Westwind Wolken in die Stadt, diese sollten aber so hoch liegen, dass das Feuerwerk gut sichtbar bleibt. Im Süden und westlichen Donauraum sieht es eher trüb aus. Linz hat nur geringe Chancen auf den Silvesterhimmel. Der Westen ist heuer am meisten begünstigt: Klare Sicht auf die Raketen! Auch der Neujahrstag wird etwas milder als zuletzt. Ab dem Montag schlägt der Frost wieder zu. Auch der Dienstag bringt eisige Temperaturen. Überhaupt wird der Jänner ein kalter Monat, wie Meteorologen meinen. Die Wahrscheinlichkeit für unterdurchschnittliche Temperaturen liegt bei rund 55 %, so Experten.

wetter.at.png

Rekord-Dezember. Damit setzt sich der Kälte-Rekord vom Dezember fort: Vor allem im Osten lagen die Temperaturen bis 4,1° C unter dem Schnitt. Auch in Oberösterreich war es um bis zu 3,8° C zu kalt. Auch die Schneemengen im Osten waren rekordverdächtig: Am 4. Dezember lagen in Wien 28 cm Schnee. „Höhere Werte wurden hier das letzte Mal vor 29 Jahren gemessen“, hieß es aus der Hohen Warte. Der kälteste Ort war Wiener Neustadt mit 4,3° C unterm Normalwert.

Diesen Artikel teilen:

Posten Sie Ihre Meinung

Kommentare ausblenden

Anzeigen

Werbung

Live auf oe24.TV 1 / 8

Top Gelesen 1 / 5

  Diese Website verwendet Cookies. Durch die Verwendung dieser Website stimmen Sie dem damit verbundenen Einsatz von Cookies zu.

Es gibt neue Nachrichten
auf oe24.at
Jetzt Startseite laden
Abbrechen