Unglaublich

Unglaublich

Nur drei Jahre Haft für Disco-Mord?

Nach schwierigen Einvernahmen wurde am Sonntag der 52-jährige schwere Alkoholiker Andreas K. formell in U-Haft genommen und in die geschlossene Krankenabteilung der Justizanstalt Josefstadt überstellt.

Der vorbestrafte Wiener hatte vergangenen Samstag im Vollrausch mit einer CZ-27-Pistole aus einem BMW geballert, den sein Freund Alexander H. (29) lenkte. Von einem der Schüsse wurde der 20-jährige Schlosser René M., der um 2 Uhr früh von einer Disco zu Fuß heimging, tödlich ins Herz getroffen.

Wahnwitz
René M. wurde offenbar durch einen entsetzlichen Zufall zum Opfer. Denn beide Verdächtigen geben an, niemanden auf dem Gehsteig gesehen zu haben. Laut Verdachtslage feuerte Andreas K. wahllos und ziellos in die Nacht.

Fahrer Alexander H. sagte aus, nichts von der (illegalen) Waffe seines Kumpels gewusst zu haben – und ist bereits wieder auf freiem Fuß. Der alkoholkranke Schütze gibt an, er könne sich an die Tat überhaupt nicht erinnern.

Das Resultat der Einvernahmen lässt Renés Familie erstarren. Denn es macht wahrscheinlich, dass den Verdächtigen nur fährlässige Tötung angelastet wird. Strafdrohung: höchstens drei Jahre Haft.

Diesen Artikel teilen:

Posten Sie Ihre Meinung

Kommentare ausblenden

Anzeigen

Werbung

Jetzt Live
Diese Videos könnten Sie auch interessieren
Wiederholen
Jetzt NEU

oe24.TV im Livestream: 24 Stunden News!

Live auf oe24.TV 1 / 9

Top Gelesen 1 / 5

  Diese Website verwendet Cookies. Durch die Verwendung dieser Website stimmen Sie dem damit verbundenen Einsatz von Cookies zu.

Es gibt neue Nachrichten
auf oe24.at
Jetzt Startseite laden
Abbrechen