ORF-Mann bedroht - Vierter

Im Gerichtssaal

ORF-Mann bedroht - Vierter "Sittenwächter" in Haft

Paukenschlag kurz nach der Verkündung des Urteils zur Prügelattacke in der Millennium-City: Der Angeklagte, der sich bisher auf freiem Fuß befunden hat, wurde vor dem Gerichtssaal von der Polizei festgenommen. Weil der 19-Jährige in einer Verhandlungspause einen Kameramann des ORF bedroht haben soll, wurde er in Polizeigewahrsam genommen.

Laut seinem Anwalt Thomas Preclik soll der junge Mann sinngemäß, "wenn du mich filmst, finde ich dich", gesagt haben. Auf Auftrag der Staatsanwaltschaft führte die Polizei die Festnahme noch im Gericht durch. Der 19-Jährige ließ sich widerstandslos mitnehmen.

Urteile nicht rechtskräftig
Die vier jungen Männer fassten allesamt Verurteilungen aus. Ein 20-Jähriger und sein 24-jähriger Bruder, die die Schläge teilweise zugaben, aber auf Notwehr plädierten, erhielten zehn Monate unbedingte Haft wegen schwerer Körperverletzung. Der 19-Jährige, der nun festgenommen wurde, bekam eine achtmonatige Haftstrafe wegen schwerer Körperverletzung. Der vierte Angeklagte wurde von der schweren Körperverletzung und der Nötigung freigesprochen, er wurde wegen Raufhandels zu einer unbedingten Geldstrafe von 480 Euro verurteilt. Der 24-Jährige wurde auch gleich enthaftet. Alle Urteile sind nicht rechtskräftig.
 

Diesen Artikel teilen:

Posten Sie Ihre Meinung

Kommentare ausblenden

Anzeigen

Werbung

Jetzt Live
Diese Videos könnten Sie auch interessieren
Wiederholen
Jetzt NEU

oe24.TV im Livestream: 24 Stunden News!

Live auf oe24.TV 1 / 9

Top Gelesen 1 / 5

  Diese Website verwendet Cookies. Durch die Verwendung dieser Website stimmen Sie dem damit verbundenen Einsatz von Cookies zu.

Es gibt neue Nachrichten
auf oe24.at
Jetzt Startseite laden
Abbrechen