ÖBB-Härteprobe: Alle WCs defekt

Lage im Zug dramatisch

ÖBB-Härteprobe: Alle WCs defekt

Echtes Durchhaltevermögen mussten die Passagiere eines Zuges von Salzburg nach Villach beweisen. Die knapp dreistündige Reise wurde zur Tortur, da sämtliche Toiletten automatisch gesperrt waren. Viele Reisende hatten schon Angst vor dem Rumpeln jeder Schwelle.

ÖBB-Sprecher Christoph Bosch erklärte, wie es zu dem drängenden Problem kommen konnte: „Jeder Waggon verfügt über einen Tank. Sollte dieser zu voll sein, sperren die Türen der WCs automatisch, damit es zu keinen Überschwemmungen kommt.“
Schuld am Drama auf den Schienen war übrigens die Deutsche Bahn. Von ihr stammte die Garnitur und offenbar wurden die Tanks nicht, wie üblich, vor der Tour durch Österreich ausreichend geleert.

Diesen Artikel teilen:

Posten Sie Ihre Meinung

Kommentare ausblenden

Anzeigen

Werbung

Jetzt Live
Diese Videos könnten Sie auch interessieren
Wiederholen
Jetzt NEU

oe24.TV im Livestream: 24 Stunden News!

Live auf oe24.TV 1 / 10

Top Gelesen 1 / 5

  Diese Website verwendet Cookies. Durch die Verwendung dieser Website stimmen Sie dem damit verbundenen Einsatz von Cookies zu.

Es gibt neue Nachrichten
auf oe24.at
Jetzt Startseite laden
Abbrechen