Oligarch kommt trotz Rekord-Kaution nicht frei

Geldwäsche-Verdacht

Oligarch kommt trotz Rekord-Kaution nicht frei

Obwohl der ukrainische Gas-Milliardär Dmytro Firtasch die Rekord-Kaution von 125 Millionen Euro bezahlt hat, bleibt er - wie ÖSTERREICH erfuhr - weiter in der Justizanstalt Josefstadt inhaftiert. Der Grund:  Es ist unklar, woher genau die Überweisung aus Russland stammt. Zudem wird jetzt wegen Geldwäsche ermittelt. Ursprünglich hieß es, dass Firtasch innerhalb von 30 Minuten freikommt, sobald das Geld eingetroffen ist.

Diashow Das ist Dmitry Firtash

So gibt sich der Oligarch in der Öffentlichkeit

So gibt sich der Oligarch in der Öffentlichkeit

So gibt sich der Oligarch in der Öffentlichkeit

So gibt sich der Oligarch in der Öffentlichkeit

So gibt sich der Oligarch in der Öffentlichkeit

So gibt sich der Oligarch in der Öffentlichkeit

So gibt sich der Oligarch in der Öffentlichkeit

1 / 7

Für Firtasch selbst ist seine Verhaftung politisch motiviert, denn seine Abwesenheit in der Ukraine und speziell auf der Krim trägt seiner Meinung nach zur dortigen Destabilisierung bei.

Firtasch gilt als einer der reichsten Ukrainer und verfügte insbesondere während der Amtszeit des abgesetzten Präsidenten Viktor Janukowitsch über großen Einfluss. Er hat enge Kontakte zu Russland und ist im Gas-, Chemie-, Medien- und Bankengeschäft tätig. So ist er Mitbesitzer des Gaszwischenhändlers RosUkrEnergo, der zu 50 Prozent im Besitz von Gazprom steht. Die US-Bundespolizei FBI hatte laut Bundeskriminalamt Wien seit 2006 gegen den Ukrainer ermittelt. Ihm wird Bestechung und die Bildung einer kriminellen Vereinigung im Zuge von Auslandsgeschäften vorgeworfen.

Diesen Artikel teilen:

Posten Sie Ihre Meinung

Kommentare ausblenden

Anzeigen

Werbung

Jetzt Live
Diese Videos könnten Sie auch interessieren
Wiederholen
Jetzt NEU

oe24.TV im Livestream: 24 Stunden News!

Live auf oe24.TV 1 / 10

Top Gelesen 1 / 5

  Diese Website verwendet Cookies. Durch die Verwendung dieser Website stimmen Sie dem damit verbundenen Einsatz von Cookies zu.

Es gibt neue Nachrichten
auf oe24.at
Jetzt Startseite laden
Abbrechen