Kalte Sophie

Kalte Sophie

Kalte Sophie

Kalte Sophie

Kalte Sophie

Kalte Sophie

1 / 6

Orkan-Tief: Blackouts und Schäden im Süden

Seiten: 12

Nach dem Temperatursturz suchen schwere Unwetter weite Teile Österreichs heim. Tief „Yvette“ bringt Regenmengen bis zu 150 Liter pro Quadratmeter und böigen Wind, der stellenweise 140 km/h erreichen kann. „Am Freitag wird der Regen am intensivsten sein“, warnt ZAMG-Meteorologin Ariane Pfleger.

Diashow So bläst der Wind am Neusiedlersee

Podersdorf

Der Wind bläst Bäume fast um

Podersdorf

Wellen vor dem Leuchtturm

Podersdorf

Heftige Windböen peitschen über den See.

Breitenbrunn

Etwas ruhiger geht es im Segelhafen von Breitenbrunn zu.

St. Andrä am Zicksee

Vom starken Wind am Neusiedlersee ist am Zicksee nur wenig zu bemerken.

1 / 5

Sturm und Windböen haben am Donnerstag in Teilen der Steiermark erhebliche Schäden angerichtet. Umgestürzte Bäume kappten Stromleitungen - zwischen 2.500 und 4.000 Haushalte waren ohne Strom -, und blockierten Straßen, in Graz wurde ein Flachdach abgedeckt und im Bezirk Voitsberg fiel ein Kamin auf einen Spielplatz.

Diashow Nach Unwetter: Überflutungen in Bosnien

Hochwasser in Serbien

Auch in Serbien stehen weite Teile unter Wasser.

Hochwasser in Bosnien

Enorme Regenmengen in Bosnien

Enorme Regenmengen in Bosnien

Hochwasser in Serbien

Auch in Serbien stehen weite Teile unter Wasser.

Hochwasser in Serbien

Auch in Serbien stehen weite Teile unter Wasser.

Hochwasser in Serbien

Auch in Serbien stehen weite Teile unter Wasser.

Hochwasser in Serbien

Auch in Serbien stehen weite Teile unter Wasser.

Enorme Regenmengen in Bosnien

Hochwasser in Bosnien

Hochwasser in Bosnien

Hochwasser in Bosnien

Hochwasser in Bosnien

Hochwasser in Bosnien

Hochwasser in Bosnien

Hochwasser in Bosnien

Hochwasser in Bosnien

Enorme Regenmengen in Bosnien

Enorme Regenmengen in Bosnien

Enorme Regenmengen in Bosnien

Enorme Regenmengen in Bosnien

Enorme Regenmengen in Bosnien

Enorme Regenmengen in Bosnien

Enorme Regenmengen in Bosnien

Enorme Regenmengen in Bosnien

Enorme Regenmengen in Bosnien

Enorme Regenmengen in Bosnien

Enorme Regenmengen in Bosnien

Enorme Regenmengen in Bosnien

Enorme Regenmengen in Bosnien

1 / 30

In der Steiermark Stromausfälle
Laut Landesenergieversorger Energie Steiermark waren auf einem Streifen von der Oststeiermark über den Schöckl nördlich von Graz bis zur Pack im Westen rund 4.000 Haushalte Donnerstagvormittag ohne Strom. Auch die Gondelbahn auf den Schöckl stand still. Wie ein Sprecher der Energie Steiermark sagte, waren Bäume durch den Starkregen der vergangenen Tage teilweise entwurzelt, weshalb sie einer weiteren Belastung durch den Wind nicht mehr standhielten. Das 100-köpfige Montageteam wurde um weitere 50 Kräfte aufgestockt. Am Nachmittag entspannte sich die Lage leicht: 2.500 Haushalte waren noch ohne elektrische Energie.

enp.jpg © Energie Steiermark
(c) APA

In Salla im Bezirk Voitsberg wurde laut "Kleine Zeitung online" für Freitag schulfrei gegeben. Im Laufe des Tages stürzten immer wieder Bäume um, ein Stück Kamin wurde vom Dach eines Hauses "geweht" und landete auf einem Spielplatz. Verletzt wurde niemand. Der Bürgermeister appellierte aber an die Bewohner, in den Häusern zu bleiben.

Viele Feuerwehreinsätze
Auch Graz blieb von Sturmschäden nicht verschont. Am Nachmittag musste die Feuerwehr zu einem Einsatz in Graz-Eggenberg ausrücken, wo rund 600 Quadratmeter Flachdach eines Reihenhauses von einer Sturmböe abgedeckt und in den Hof geworfen wurde. Auswirkungen hatte der Sturm auch auf diverse Veranstaltungen: Der Businesslauf wurde auf Montag verschoben, der Hauptplatz musste vorübergehend gesperrt werden, weil der Maibaum von der Feuerwehr gesichert werden musste.

uebelbach.jpg © Energie Steiermark
(c) APA

Bäume stürzten in Kärnten auf Wohnhaus und Bahnlinie
Der Sturm hat am Donnerstag auch in Kärnten Schäden angerichtet. In Prebl bei Wolfsberg stürzte eine morsche Fichte auf das Dach eines Einfamilienhauses. Der Schaden ist beträchtlich, verletzt wurde niemand. Im Gailtal blockierte eine umgestürzte Tanne die Gleisanlagen der Gailtalbahn.

Ein Regionalzug, der gerade in Richtung Villach unterwegs war, konnte nicht mehr bremsen. Der Zug wurde vom Baum gestreift, dabei entstand aber nur geringer Sachschaden. Die Insassen der Zuggarnitur kamen mit dem Schrecken davon. Im ganzen Land waren die Feuerwehren in Alarmbereitschaft, umgerissene Bäume mussten von Straßen entfernt werden, einige fielen auch auf Stromleitungen. Größere Schäden blieben vorerst aber aus.

poett.jpg © Bernd Pauer, FF Pöttsching
(c) APA

Einsätze wegen blockierter Straßen und Unfälle im Burgenland
Nachdem sich die Wetterlage im Burgenland am Spätnachmittag zunächst etwas beruhigt hatte, waren Donnerstagabend die Einsatzkräfte wieder stark gefordert. Über ein Dutzend Feuerwehren waren gleichzeitig ausgerückt, weil immer wieder entwurzelte Bäume Straßen blockierten. Bei zwei Verkehrsunfällen dürfte laut Landessicherheitszentrale (LSZ) starker Regen eine Rolle gespielt haben.

Feuerwehreinsätze gab es - mit zunehmender Intensität - am Abend praktisch in allen Landesteilen, der Schwerpunkt lag laut LSZ zunächst weiter in den Bezirken Oberwart und Güssing. In Pilgersdorf (Bezirk Oberpullendorf) wurde bei einem Verkehrsunfall eine Person schwer verletzt, eine weitere erlitt leichtere Blessuren. Beide wurden ins Spital nach Oberwart gebracht.

Nach einem weiteren Unfall, der sich zwischen Pinkafeld (Bezirk Oberwart) und Oberschützen ereignet hatte, war der Lenker eines verunglückten Fahrzeugs abgängig. Die Einsatzkräfte mussten eine Suche starten, hieß es.

Auf Seite 2 der Liveticker zum Nachlesen

Seiten: 12
Diesen Artikel teilen:

Posten Sie Ihre Meinung

Kommentare ausblenden

Anzeigen

Werbung

Jetzt Live
Diese Videos könnten Sie auch interessieren
Wiederholen
Jetzt NEU

oe24.TV im Livestream: 24 Stunden News!

Live auf oe24.TV 1 / 10

Top Gelesen 1 / 5

Diese Website verwendet Cookies
Cookies dienen der Benutzerführung und der Webanalyse und helfen dabei, die Funktionalität der Website zu verbessern, um Ihnen den bestmöglichen Service zu bieten. Nähere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.
Impressum  
Es gibt neue Nachrichten