03. August 2012 07:36

Fahrer tot 

PKW schiebt sich unter Sattelschlepper

Der 55-jährige Fahrer kam bei dem schweren Auffahrunfall ums Leben.

PKW schiebt sich unter Sattelschlepper
© FF Alland

Zu einem folgenschweren Auffahrunfall ist es am Donnerstagabend im Gemeindegebiet von Klausen-Leopoldsdorf (Bezirk Baden) gekommen. Ein 55-Jähriger aus dem Bezirk St. Pölten prallte mit einem Pkw ungebremst gegen das Heck eines ungarischen Sattelanhängers, der wegen des hohen Gewichtes mit nur 27 km/h auf dem ersten Fahrstreifen fuhr. Der Pkw schob sich etwa 1,5 Meter unter das Schwerfahrzeug wobei der Lenker tödliche Verletzungen erlitt.

Tödlicher Unfall in Niederösterreich
http://images04.oe24.at/unfall01.jpg/storySlideshow/74.320.579
Tödlicher Unfall in Niederösterreich
http://images04.oe24.at/unfall02.jpg/storySlideshow/74.320.582
Tödlicher Unfall in Niederösterreich
http://images03.oe24.at/unfall03.jpg/storySlideshow/74.320.585
Tödlicher Unfall in Niederösterreich
http://images03.oe24.at/unfall05.jpg/storySlideshow/74.320.614
Tödlicher Unfall in Niederösterreich
http://images01.oe24.at/unfall06.jpg/storySlideshow/74.320.594
Tödlicher Unfall in Niederösterreich
http://images02.oe24.at/unfall04.jpg/storySlideshow/74.320.588
Tödlicher Unfall in Niederösterreich
http://images02.oe24.at/unfall07.jpg/storySlideshow/74.320.576
Tödlicher Unfall in Niederösterreich

Das Opfer musste von der Feuerwehr mit schwerem Bergegerät aus dem Wrack geborgen werden. Es kam auf Grund der Rettungs- und Bergearbeiten zu einem etwa drei Kilometer langen Stau.




Posten Sie Ihre Meinung Neu anmelden Login |
4 Postings
gast89 (GAST) meint am 03.08.2012 17:28:26 ANTWORTEN >
lieber mäx. ein lkw der 40 tonnen wiegt und den berg hochfährt bräuchte über keine ahnung wieviel PS das er dort sagen wir mal 60 kmh fahren kann..
gewicht und steigung=langsam fahren auch mit 500 ps
die physik lässt sich nur beim fliegn austricksen wobei wenn dir da da schmalz fehlt gehts auch abwärts...
also zuerst mal überlegen und dan lästern..
und schau dir den PKW an naja mit sicherheitsabstand und normalem tempo wär das anders ausgegangen..
mecker-muh (GAST) meint am 03.08.2012 16:17:41 ANTWORTEN >
wie schnell ist der gefahren, um so unter den lkw zu kommen??? eindeutig schneller als erlaubt
Maingano meint am 03.08.2012 13:28:11 ANTWORTEN >
Warum Autobahn?
es gibt unzählige andere Gründe, warum ein Fahrzeug im Ortsgebiet langsam unterwegs ist (zB wenn ein landwirtschaftliches Gerät vor dem LKW unterwegs ist).
Jemand der mit Sicherheitsabstand fährt sollte eigentlich nie so stark auffahren.
Angesichts der Fotos bezweifle ich auch, dass der Geschwindigkeitsunterschied nur 23 km/h (50 - 27) betrug - vermutlich war der PKW zu schnell unterwegs.
mäx (GAST) meint am 03.08.2012 10:34:03 ANTWORTEN >
ganz dumme frage: war der lkw überladen oder hatte nen technischen defekt? 27 km/h sind selbst für den stadtverkehr zu wenig. auf autobahnen gilt ab 60 km/h.
die sollen den lkw fahrer und vorallem den frächter zerlegen. das ist fahrlässig, egal auf welcher spur der lkw unterwegs ist
Seiten: 1
Wetter wärmste Messstationen
1. Lenzing 24.3°
2. Parndorf 22.3°
3. Sankt Wolfgang im Salzkammergut 22.2°
4. Sankt Andrä-Wördern 22.2°
5. Liesing 22.2°
6. Stockerau 22°
7. Salzburg 21.9°
8. Podersdorf am See 21.9°
9. Jois 21.8°
10. Hippach 21.7°
Top Gelesen Chronik
NEWS AUS MEINEM BUNDESLAND
  • W
  • N
  • B
  • O
  • S
  • St
  • K
  • T
  • V
Die neuesten Videos mehr >
Webtipps