Sonderthema:
Papst-Medaille überreicht

Münze Austria

 

Papst-Medaille überreicht

Der Papst hat bei der Generalaudienz am Mittwoch die von Österreich aus Anlass seines Besuches in Mariazell herausgebrachte Sondermedaille in Gold erhalten.

Nur zwölf Exemplare
Nur zwölf Exemplare dieser Medaille wurden in Gold geprägt. Als Vertreter der Münze Österreich haben am Mittwoch Generaldirektor der Münze Österreich AG, Dietmar Spranz,und Aufsichtsratspräsident, Wolfgang Duchatczek, Vizegouverneur der Österreichischen Nationalbank, die Goldmedaille mit der Nummer 1/12 Papst Benedikt XVI. persönlich überreicht. Die anderen Goldstücke sind für Kardinal Erzbischof Christoph Schönborn und die höchsten Repräsentanten der katholischen Kirche in Österreich reserviert.

"Magna Mater Austriae"
Herausgegeben wird auch die offizielle österreichische Medaille zum Anlass des Besuches von Papst Benedikt XVI. in Österreich. Sie ist aus Silber, wiegt zehn Gramm und hat einen Durchmesser von 27.8 Millimeter. Dargestellt sind der Papst in segnender Haltung und das päpstliche Wappen auf der einen sowie die Basilika des Wallfahrtsortes Mariazell mit der berühmten Gnadenstatue "Magna Mater Austriae" auf der anderen Seite. Der Entwurf stammt vom Chefgraveur der Münze Österreich, Thomas Pesendorfer.

Wallfahrtsort Mariazell
Eine wichtige Station im Besuchsprogramm des Papstes ist der Wallfahrtsort Mariazell, weshalb die Basilika auch auf der Papstmedaille abgebildet ist. Dieses österreichische Nationalheiligtum feiert heuer sein 850-jähriges Jubiläum. Aus diesem Anlass wurde der Basilika von Mariazell auch eine seit Mai im Umlauf befindliche 5 Euro Silbermünze gewidmet, die in Österreich als gesetzliches Zahlungsmittel gültig ist.

Diesen Artikel teilen:

Posten Sie Ihre Meinung

Kommentare ausblenden

Anzeigen

Werbung

Live auf oe24.TV 1 / 10

Top Gelesen 1 / 5

  Diese Website verwendet Cookies. Durch die Verwendung dieser Website stimmen Sie dem damit verbundenen Einsatz von Cookies zu.

Es gibt neue Nachrichten
auf oe24.at
Jetzt Startseite laden
Abbrechen