Pkw von Zug gerammt

Vorarlberg

© APA/SCHNEIDER Harald

Pkw von Zug gerammt

Der Mann war von Feldkirch-Gisingen kommend in Richtung L190 unterwegs. Am Bahnübergang Heldenstraße übersah er die geschlossene Schranke und gelangte so auf die Gleise. Dabei wurde der Wagen des Mannes von einem Oberbauwagen der ÖBB erfasst. Der Mann erlitt laut ORF Radio Vorarlberg Frakturen beider Unterschenkel.

Von Sonne geblendet
In dem Moment, als der Mann mit seinem Wagen die Schranke demolierte, wurde der vordere Teil seines Fahrzeugs vom Zug erfasst und zur Seite gegen den Schrankenaufbau gedrückt. Der 56-Jährige wurde dabei im Auto eingeklemmt. Der Mann gab gegenüber der Polizei an, von der tiefstehenden Sonne geblendet gewesen zu sein und so die Schranke und das rote Ampelsignal übersehen zu haben.

Zugverbindung für 1 Stunde gesperrt
Der Verletzte war ansprechbar und wurde nach der Bergung ins Landeskrankenhaus Feldkirch eingeliefert. Die Zugverbindung Feldkirch - Liechtenstein war laut Polizeiangaben von 9.25 Uhr bis 10.40 Uhr gesperrt. Der Bahnübergang bleibt nach Angaben der Polizei wegen der Reparaturarbeiten geschlossen und wird voraussichtlich zum Wochenende wieder befahrbar sein.

Diesen Artikel teilen:

Posten Sie Ihre Meinung

Kommentare ausblenden

Anzeigen

Werbung

Live auf oe24.TV 1 / 8

Top Gelesen 1 / 5

  Diese Website verwendet Cookies. Durch die Verwendung dieser Website stimmen Sie dem damit verbundenen Einsatz von Cookies zu.

Es gibt neue Nachrichten
auf oe24.at
Jetzt Startseite laden
Abbrechen