Poker-König: Tod durch Drogen-
Pilze

Magic Mushrooms

Poker-König: Tod durch Drogen-
Pilze

Jetzt scheint durch die Obduktion geklärt, warum der Wiener Pokerkönig Johannes Strassmann (29) vor drei Wochen im slowe­nischen Ljubljana in einen Fluss stürzte und ertrank – ÖSTERREICH berichtete. Offenbar war der Pokermillionär vollgepumpt mit sogenannten Magic Mushrooms. Dabei handelt es sich um Drogenpilze, die starke halluzinogene Stoffe enthalten. Sie wurden in den Körperflüssigkeiten von Strassmann nachgewiesen. Vermutlich hatte er unter dem Drogeneinfluss einfach die Orientierung verloren und war ins Wasser gestürzt.

Poker-Ass wollte in den ­Urlaub nach Kroatien
Strassmann, der zu den besten Pokerspielern Europas zählte, war ursprünglich mit Freunden auf dem Weg in den Urlaub nach Kroatien. In Ljubljana hatte er sich noch mit ein paar Pokerspielern getroffen, die der Wiener auch gecoacht hatte. Wann er die Drogenpilze einnahm, ist unklar.

Diesen Artikel teilen:

Posten Sie Ihre Meinung

Kommentare ausblenden

Anzeigen

Werbung

Jetzt Live
Diese Videos könnten Sie auch interessieren
Wiederholen
Jetzt NEU

oe24.TV im Livestream: 24 Stunden News!

Live auf oe24.TV 1 / 9

Top Gelesen 1 / 5

  Diese Website verwendet Cookies. Durch die Verwendung dieser Website stimmen Sie dem damit verbundenen Einsatz von Cookies zu.

Es gibt neue Nachrichten
auf oe24.at
Jetzt Startseite laden
Abbrechen