Polizei ermittelt wegen versuchter Kindesentführung

Im Burgenland

Polizei ermittelt wegen versuchter Kindesentführung

Im Burgenland laufen Ermittlungen wegen einer angeblich versuchten Kindesentführung in Parndorf (Bezirk Neusiedl am See). Wolfgang Bachkönig von der Landespolizeidirektion bestätigte am Dienstag einen Bericht der "Kronen Zeitung". Der Vorfall soll sich am 2. Juli zugetragen haben und sei zwei Tage später in Wien angezeigt worden.

"Wir führen nun die Erhebungen", sagte Bachkönig. Es müssten etwa Videoaufnahmen ausgewertet und Zeugen befragt werden. Die Ermittlungen stünden erst am Anfang. Laut "Kronen Zeitung" soll ein Unbekannter den Buben angesprochen, in den "Schwitzkasten" genommen und fortziehen haben wollen. Eine erwachsene Begleiterin des Buben habe Alarm geschlagen. Daraufhin sei der mutmaßliche Entführer verschwunden.
 

Diesen Artikel teilen:

Posten Sie Ihre Meinung

Kommentare ausblenden

Anzeigen

Werbung

Jetzt Live
Diese Videos könnten Sie auch interessieren
Wiederholen
Jetzt NEU

oe24.TV im Livestream: 24 Stunden News!

Live auf oe24.TV 1 / 9

Top Gelesen 1 / 5

  Diese Website verwendet Cookies. Durch die Verwendung dieser Website stimmen Sie dem damit verbundenen Einsatz von Cookies zu.

Es gibt neue Nachrichten
auf oe24.at
Jetzt Startseite laden
Abbrechen