Polizei gelingt Schlag gegen Albanen-Mafia

"Hochprofessionelle Kriminelle"

Polizei gelingt Schlag gegen Albanen-Mafia

Wie die Tiroler Polizei mitteilte, konnte vor kurzem eine "hochprofessionelle albanisch-stämmige kriminelle Vereinigung", die die Exekutive in Österreich, Bayern, Baden Württemberg und der Schweiz seit 2011 beschäftigte, zerschlagen werden.

Die Organisation hatte sich auf Serieneinbrüche in Hotels, Wohnhäuser und Liftstationen spezialisiert. Nun konnten fünf Mitglieder - drei Männer und zwei Frauen - auf frischer Tat bei mehreren Einbruchsdiebstählen festgenommen werden. . Über die fünf Verdächtigen, die sich in der Innsbrucker Justizanstalt befinden, wurde die U-Haft verhängt.

Unterschiedliche Konstellationen

Die fünf laut Polizei albanischstämmigen Mitglieder sollen die Einbrüche in unterschiedlichen Konstellationen verübt haben. Während die männlichen Gruppenmitglieder die eigentlichen Taten verübt haben sollen, waren die Frauen vorwiegend für das Auskundschafter-Dienste zuständig.

Der Schaden, den die kriminelle Vereinigung in Österreich verursacht hatte, betrage laut Polizei 575.000 Euro. Allein in Österreich habe die Organisation etwa 100 Einbrüche ausgeführt.  In Bayern, wo nach derzeitigem Stand über 20 Delikte auf das Konto der Serieneinbrecher gehen könnten, soll der Schaden rund 200.000 Euro ausmachen.

Diesen Artikel teilen:

Posten Sie Ihre Meinung

Kommentare ausblenden

Anzeigen

Werbung

Jetzt Live
Diese Videos könnten Sie auch interessieren
Wiederholen
Jetzt NEU

oe24.TV im Livestream: 24 Stunden News!

Live auf oe24.TV 1 / 10

Top Gelesen 1 / 5

  Diese Website verwendet Cookies. Durch die Verwendung dieser Website stimmen Sie dem damit verbundenen Einsatz von Cookies zu.

Es gibt neue Nachrichten
auf oe24.at
Jetzt Startseite laden
Abbrechen