Polizei jagt Spritzen-Phantom

Drogenspritzen auf S-Bahn-Sitzen

Polizei jagt Spritzen-Phantom

„Dienstag sollen wir die Bilder aus der Videoüberwachung bekommen“, sagte die Polizei: „Dann werden alle Aufnahmen gesichtet. Mittwoch oder Donnerstag erwarten wir Ergebnisse.“

Falle
Wie berichtet, fuhr die Wienerin Carmen E. (21) am Freitag mit der S 7 von der Siemensstraße Richtung Praterstern, setzte sich auf blutverschmierte Spritzen. Ein Irrer hatte sie zwischen Rückenlehne und Sitzplatz gelegt. Auf so gemeine Art, dass man sich sicher sticht, wenn man sich hinsetzt.

Wieder in ›Öffis‹ gefahren, um Vorfall zu verarbeiten
Die 21-Jährige bekam eine Vorsorge-Infusion, suchte einen Infektions-Spezialisten auf. „Der Arzt hat gesagt, dass das Blut auf den Spritzen möglicherweise schon etwas eingetrocknet war, dadurch ein geringeres Infektionsrisiko besteht. Obwohl die Gefahr noch nicht gebannt ist“, so Carmen E. Zumindest bis zur nächsten Untersuchung im Juni muss Carmen E., die bereits wieder mit Öffis gefahren ist, um den Vorfall besser verarbeiten zu können, weiter zittern. (kuc)

Diesen Artikel teilen:

Posten Sie Ihre Meinung

Kommentare ausblenden

Anzeigen

Werbung

Jetzt Live
Diese Videos könnten Sie auch interessieren
Wiederholen
Jetzt NEU

oe24.TV im Livestream: 24 Stunden News!

Live auf oe24.TV 1 / 10

Top Gelesen 1 / 5

Diese Website verwendet Cookies
Cookies dienen der Benutzerführung und der Webanalyse und helfen dabei, die Funktionalität der Website zu verbessern, um Ihnen den bestmöglichen Service zu bieten. Nähere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.
Impressum  
Es gibt neue Nachrichten