Polizei nimmt Drogendealer fest

Reges Geschäft

© EPA

Polizei nimmt Drogendealer fest

Ein mutmaßlicher Drogendealer aus Wien ist bereits im Dezember in Niederösterreich festgenommen worden. Der 31-Jährige wird verdächtigt, seit 2007 hauptsächlich im Stadtgebiet von Wien mindestens 1,5 Kilogramm Kokain und 4,5 Kilogramm Cannabiskraut verkauft zu haben. Außerdem soll er gemeinsam mit einer 35-jährigen Slowakin in einer aufgelassenen Getreidemühle in Eggern (Bezirk Gmünd) eine Cannabisplantage betrieben haben.

Plantage
Die Ermittler waren im Zuge einer anderen Amtshandlung in Wiener Neustadt auf den Verdächtigen gestoßen. Nach mehreren Observationen und Hausdurchsuchungen wurden der 31-Jährige und die Slowakin am 22. Dezember bei der Plantage in Eggern festgenommen. Sie befinden sich in der Justizanstalt Wien-Josefstadt.

179 Cannabispflanzen wurden sichergestellt, aus der bisherigen Ernte wurden laut Exekutive rund acht Kilogramm Cannabiskraut im Wert von 60.000 bis 70.000 Euro gewonnen.

Versicherungsbetrug
Gefunden wurde bei Ermittlungen in der Slowakei auch ein in Österreich als gestohlen gemeldeter Pkw. Nach Angaben der Beamten hatte der Zulassungsbesitzer den Diebstahl in Auftrag gegeben. Daraufhin soll das Auto in die Slowakei gebracht und dort an die 35-Jährige verkauft worden sein. Der eigentliche Besitzer dürfte währenddessen in Österreich die Versicherungsprämie kassiert haben. Vier Personen - drei Österreicher im Alter von 35, 39 und 51 Jahren sowie ein 32-jähriger Türke - wurden wegen Verdacht des schweren Betrugs und der Hehlerei angezeigt.

Diesen Artikel teilen:

Posten Sie Ihre Meinung

Kommentare ausblenden

Anzeigen

Werbung

Live auf oe24.TV 1 / 9

Top Gelesen 1 / 5

  Diese Website verwendet Cookies. Durch die Verwendung dieser Website stimmen Sie dem damit verbundenen Einsatz von Cookies zu.

Es gibt neue Nachrichten
auf oe24.at
Jetzt Startseite laden
Abbrechen