Polizei rätselt über schwer verletzten Teen

Auf Bahnsteig

Polizei rätselt über schwer verletzten Teen

Ein am Samstag in der Früh auf dem Bahnhof in Loosdorf (Bezirk Melk) schwer verletzt aufgefundene 16-Jährige gibt der Polizei Rätsel auf. Fremdverschulden kann nicht ausgeschlossen werden.

Ohren- und Nasenblutung
Bisherigen Erhebungen zufolge war das Mädchen am Samstag gegen 7.30 Uhr mit einem Mofa von zu Hause zum Bahnhof Pöchlarn und in der Folge per Bahn nach Loosdorf gefahren. Unmittelbar nach der Ausfahrt der Garnitur wurde ein Zugbegleiter von einem Reisenden in Kenntnis gesetzt, dass am Bahnsteig 1 eine Person auf dem Boden liege. Eine Streife der Polizeiinspektion Loosdorf fand die 16-Jährige mit Ohren- und Nasenblutung vor.

"Aufgrund der Gegebenheiten der Verletzungen ist eine Einwirkung durch einen Unfall mit dem Zug ausgeschlossen. Ebenso ausgeschlossen ist, dass sich die 16-Jährige die Verletzungen bei einem Sturz mit dem Mofa auf dem Weg zum Bahnhof Pöchlarn zugezogen hat", berichtete die Sicherheitsdirektion zu den bisherigen Ermittlungen. Zweckdienliche Hinweise sind an die Polizeiinspektion Loosdorf unter Tel.: 059133 / 3134 erbeten.

Diesen Artikel teilen:

Posten Sie Ihre Meinung

Kommentare ausblenden

Anzeigen

Werbung

Jetzt Live
Diese Videos könnten Sie auch interessieren
Wiederholen
Jetzt NEU

oe24.TV im Livestream: 24 Stunden News!

Live auf oe24.TV 1 / 10

Top Gelesen 1 / 5

  Diese Website verwendet Cookies. Durch die Verwendung dieser Website stimmen Sie dem damit verbundenen Einsatz von Cookies zu.

Es gibt neue Nachrichten
auf oe24.at
Jetzt Startseite laden
Abbrechen