Polizei schoss verdächtigen Steirer nieder

Beamte mit Waffe bedroht

Polizei schoss verdächtigen Steirer nieder

Heikle Situation für eine Polizeistreife in St. Peter-Freienstein bei Leoben: Die Beamten waren alarmiert worden, weil ein bewaffneter Mann beim Kreisverkehr mit einer Pistole herumfuchtelte.

Als die Polizisten eintrafen, entdeckten sie einen amtsbekannten 59-Jährigen, der bereits mehrfach Personen mit dem Umbringen bedroht hatte und gegen den ein Waffenverbot bestand. Die Beamten forderten den Verdächtigen auf, seine Pistole fallen zu lassen. Doch stattdessen ging dieser auf die Polizisten los und brachte seine Waffe vom Kaliber 45 in Anschlag.

Einer der Polizisten gab zunächst einen Warnschuss ab. Doch der 59-Jährige ließ sich nicht beeindrucken. Schließlich schoss ein Polizist dreimal auf den Verdächtigen. Der 59-Jährige wurde an der Hand und der Hüfte getroffen, musste schwer verletzt ins Spital. Seine Pistole war geladen.

Diesen Artikel teilen:

Posten Sie Ihre Meinung

Kommentare ausblenden

Anzeigen

Werbung

Jetzt Live
Diese Videos könnten Sie auch interessieren
Wiederholen
Jetzt NEU

oe24.TV im Livestream: 24 Stunden News!

Live auf oe24.TV 1 / 10

Top Gelesen 1 / 5

Diese Website verwendet Cookies
Cookies dienen der Benutzerführung und der Webanalyse und helfen dabei, die Funktionalität der Website zu verbessern, um Ihnen den bestmöglichen Service zu bieten. Nähere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.
Impressum  
Es gibt neue Nachrichten