Sonderthema:
Polizei verhaftete Linzer Bankräuberpärchen

Oberösterreich

© Niesner

Polizei verhaftete Linzer Bankräuberpärchen

Das Landeskriminalamt Oberösterreich hat ein Pärchen verhaftet, dem zur Last gelegt wird, Anfang Oktober eine Bank in Linz überfallen zu haben. Es wurde bei der Wiedereinreise der Frau nach Österreich geschnappt. Das berichtete die Sicherheitsdirektion Oberösterreich in einer Presseaussendung am Donnerstag.

Bank von Frau überfallen
Eine vorerst unbekannte Frau hatte am 7. Oktober eine Bank in der Wiener Straße in Linz überfallen. Sie war mit einer Sonnenbrille und einer schwarzen Wollhaube maskiert. Mit einer - wie sich erst später herausstellte - Spielzeugpistole erzwang sie die Herausgabe eines geringen Bargeld-Betrages. Zum Zeitpunkt der Tat waren drei Bankangestellte anwesend, sie blieben unverletzt. Die Täterin flüchtete zu Fuß zu einem nur eine Straße weiter parkenden silberfarbenen Wagen, in dem ein Mann am Steuer wartete. Sie sprang in das Auto und das Paar flüchtete stadtauswärts.

Die Auswertung der Aufnahmen aus den Überwachungskameras ergab, dass die Räuberin wenige Tage vor dem Überfall in der Bank gewesen war und bei einem Geldwechsel den Tatort ausgekundschaftet hatte. Die Ermittlungen führten auf die Spur einer 26-jährigen Polin, die nach der Veröffentlichung von Fahndungsbildern in ihre Heimat geflüchtet war, und zu ihrem Freund, einen 37-jährigen Bosnier aus dem Bezirk Gmunden.

In Ansfelden verhaftet
Als die Verdächtige am vergangenen Montag wieder nach Österreich einreiste, um sich mit ihrem mutmaßlichen Komplizen zu treffen, erfolgte auf der Autobahnraststätte Ansfelden der Zugriff. Die Polizei geht davon aus, dass der Mann seine Freundin zur Tat gedrängt und ihr auch die Pistole zur Verfügung gestellt hat. Beide wurden in die Justizanstalt Linz eingeliefert.

Diesen Artikel teilen:

Posten Sie Ihre Meinung

Kommentare ausblenden

Anzeigen

Werbung

Live auf oe24.TV 1 / 9

Top Gelesen 1 / 5

  Diese Website verwendet Cookies. Durch die Verwendung dieser Website stimmen Sie dem damit verbundenen Einsatz von Cookies zu.

Es gibt neue Nachrichten
auf oe24.at
Jetzt Startseite laden
Abbrechen