Polizist (52) starb wegen Vollmond

Im Traumurlaub ertrunken

Polizist (52) starb wegen Vollmond

Josef W. (52) hatte sich mit Angehörigen und Freunden auf einer zweiwöchigen Thailand-Tour befunden und auf der Trauminsel Koh Phangan einen Stopp eingelegt, ÖSTERREICH berichtete. Nun wurden Details des tragischen Badeunfalls bekannt.

Der Beamte der Polizeistation Kötschach-Mauthen war mit seinem Schwager und seinem Nachbarn ins Meer gegangen, sie hielten sich in Ufernähe im hüfthohen Wasser auf. Es herrschte nur leichter Wellengang.

Rückstrom
Plötzlich wurden alle drei Kärntner von einer extrem heftigen Bodenströmung erfasst, die ihnen die Beine wegzog. Ein sogenannter Brandungsrückstrom, der bei Vollmond besonders stark ist – und an diesem Tag hatte Vollmond geherrscht.

Während Schwager und Nachbar vom Hotelpersonal gerettet werden konnten, kam für Josef W. trotz Wiederbelebungsversuchen jede Hilfe zu spät.

Nun wurde der beliebte und engagierte Beamte in Kirchbach unter großer Anteilnahme verabschiedet und zu Grabe getragen.

VIDEO: Heftig: Mega-Welle überrascht etliche Badegäste

Video zum Thema Mega-Welle überrascht Schwimmer
Diese Videos könnten Sie auch interessieren
Wiederholen


Diesen Artikel teilen:

Posten Sie Ihre Meinung

Kommentare ausblenden

Anzeigen

Werbung

Jetzt Live
Diese Videos könnten Sie auch interessieren
Wiederholen
Jetzt NEU

oe24.TV im Livestream: 24 Stunden News!

Live auf oe24.TV 1 / 9

Top Gelesen 1 / 5

  Diese Website verwendet Cookies. Durch die Verwendung dieser Website stimmen Sie dem damit verbundenen Einsatz von Cookies zu.

Es gibt neue Nachrichten
auf oe24.at
Jetzt Startseite laden
Abbrechen