Polizist bei Verfolgungsjagd verletzt

Handgemenge

© APA

Polizist bei Verfolgungsjagd verletzt

Ausgerechnet auf das Haus eines Polizisten hatte es am Dienstag ein 42-jähriger Ungar im Bezirk Neusiedl am See abgesehen. Der Beamte hatte kurz das Grundstück verlassen und stellte bei der Rückkehr den Verdächtigen neben der aufgedrückten Terrassentür. Es kam zur Verfolgungsjagd, bei der der Beamte verletzt wurde. Für den 42-Jährigen und seinen Komplizen klickten wenig später bei der Alarmfahndung die Handschellen.

Polizist stellte sich in Dienst
Der 45-jährige Polizist hielt sich gerade auf dem Nachbargrundstück auf, als er im Hof seines Wohnhauses einen Unbekannten bemerkte. Auf der Terrasse stellte er den Fremden und bemerkte, dass die Tür aufgedrückt war. Der Ungar machte sich daraufhin aus dem Staub. Der Polizist stellte sich in Dienst und wollte den Flüchtenden anhalten.

Verfolgungsjagd
Die beiden lieferten sich eine Verfolgungsjagd zu Fuß, bei der der Polizist mehrmals versuchte, den Eindringling festzunehmen. Dieser wehrte sich jedoch nach Kräften und entkam. Beide Kontrahenten riefen währenddessen via Handy um Verstärkung: Der Beamte alarmierte über den Notruf 133 seine Kollegen, der Ungar rief einen 43-jährigen Landsmann zu Hilfe, der in einem silbernen Audi vor dem Haus gewartet hatte.

Handgemenge
Auf einem Güterweg gelang es dem Flüchtenden nach einem Handgemenge, in den Wagen seines Komplizen zu steigen. Der Polizist hielt den 42-Jährigen an der Kleidung fest und stürzte zu Boden, als das Auto rasch beschleunigte. Der Gesetzeshüter schlug mit dem Kopf auf der Fahrbahn auf und zog sich eine Platzwunde sowie Abschürfungen zu.

Bei der daraufhin ausgelösten Fahndung wurden die Verdächtigen im Gemeindegebiet von Halbturn nahe der ungarischen Grenze gestoppt. Eine Gegenüberstellung verlief positiv, die beiden wurden wegen Flucht- und Verdunkelungsgefahr in Untersuchungshaft genommen und in die Justizanstalt Eisenstadt gebracht. Gegen sie wird wegen einer möglichen Täterschaft bei Einschleichdiebstählen in Gattendorf ermittelt.

Diesen Artikel teilen:

Posten Sie Ihre Meinung

Kommentare ausblenden

Anzeigen

Werbung

Live auf oe24.TV 1 / 9

Top Gelesen 1 / 5

  Diese Website verwendet Cookies. Durch die Verwendung dieser Website stimmen Sie dem damit verbundenen Einsatz von Cookies zu.

Es gibt neue Nachrichten
auf oe24.at
Jetzt Startseite laden
Abbrechen