Polizist mit Fußfessel zum Dienst

Kärnten

Polizist mit Fußfessel zum Dienst

Da soll der Bock mal wieder zum Gärtner gemacht werden. Ausgerechnet ein auf die schiefe Bahn geratener Polizeibeamter soll jetzt Österreichs erster Fußfesselträger in hoheitlicher Uniform werden. Er will allen Ernstes seinen Dienst im elektronisch überwachten Hausarrest weiter ausüben, am besten noch bewaffnet.

Der Kärntner Beamte hatte mit 1,9 Promille einen schweren Unfall verursacht und war hierfür vergangene Woche zu vier Monaten unbedingter Haft verurteilt worden. Ins Gefängnis aber will der Staatsdiener in Uniform nicht.

Bis jetzt ist der 
Beamte im Dienst
Sein Anwalt hat schon während des Prozesses angekündigt, dass sein Mandant die Fußfessel beantragen wird. Derzeit versieht der verurteilte Polizist noch ganz normal seinen Dienst, ein Disziplinarverfahren steht an.

Ob er tatsächlich die Fußfessel genehmigt bekommt, entscheidet letztendlich die für ihn zuständige Justizanstalt in Klagenfurt.

button_neue_videos_20130412.png

Diesen Artikel teilen:

Posten Sie Ihre Meinung

Kommentare ausblenden

Anzeigen

Werbung

Jetzt Live
Diese Videos könnten Sie auch interessieren
Wiederholen
Jetzt NEU

oe24.TV im Livestream: 24 Stunden News!

Live auf oe24.TV 1 / 9

Top Gelesen 1 / 5

  Diese Website verwendet Cookies. Durch die Verwendung dieser Website stimmen Sie dem damit verbundenen Einsatz von Cookies zu.

Es gibt neue Nachrichten
auf oe24.at
Jetzt Startseite laden
Abbrechen