Zwei Festnahmen

Zwei Festnahmen

Zwei Festnahmen

Polizisten "erschnupperten" 6 Cannabisplantagen

Cannabisgeruch aus einem seit langem zugesperrten Gassenlokal in Wien-Neubau hat die Polizei zu zwei Verdächtigen geführt, die in einen regen Drogenhandel verwickelt sein sollen. An sechs Orten in der Stadt und in einer Wiener Umlandgemeinde wurden Suchtmittel mit einem Straßenverkaufswert von rund 200.000 Euro sichergestellt, sagte Sprecherin Irina Steirer der APA.

Suchtmittel-Beamte der Einsatzgruppe zur Bekämpfung der Straßenkriminalität folgten zunächst ihrer Nase: Am 9. März gingen sie bei einer Drogenstreife einem verdächtigen Geruch nach, der aus einem seit sieben Jahren geschlossenen ehemaligen Lokal in der Burggasse drang.

Cannabis und mehrere Waffen

An Ort und Stelle trafen sie auf einen 51-jährigen Österreicher. Der Mann habe dann zugegeben, dass er im Untergeschoß eine Aufzuchtanlage für Cannabis betreibe. 149 Pflanzen mit rund 6.300 Gramm Cannabis-Blütenständen und weitere abgeerntete 306 Gramm kamen zum Vorschein, nachdem die Polizisten die unter eine Bodenplatte versteckte Anpflanzung ausgehoben hatten. Im Auto des Beschuldigten fanden sich weitere bereits für den Verkauf verschweißte 112 Gramm sowie mehrere Waffen: eine Gaspistole, ein Pfefferspray und drei sogenannten Einhandschusswaffen, das sind kleine Schusswaffen, die jeweils nur zwei Patronen fassten, erläuterte die Sprecherin.

Der 51-Jährige wurde festgenommen und mit einem Waffenverbot belegt. Mithilfe eines bei ihm gefundenen Schlüsselbunds entdeckten die Drogenfahnder nach und nach fünf weitere Adressen, an denen der Beschuldigte ebenfalls versteckte Cannabis-Aufzuchten betrieben hatte. Die Wohnungen, Werkstätten und Kleingartenhäuser liegen in den Bezirken Landstraße, Neubau und Döbling sowie im kleinen niederösterreichischen Ort Velm. Die Besitz- bzw. Mietverhältnisse wurden verschleiert und sind teilweise noch unklar.

Bei Durchsuchungen fanden die Ermittler dort insgesamt 423 Cannabispflanzen mit rund 13.550 Gramm Cannabis (Blütenstand) sowie weitere abgeerntete rund 3.100 Gramm Cannabis, 15 Gramm Cannabisharz, 94 Gramm Kokain, 115 Gramm Amphetamin ("Speed") sowie Streckmittel. Außerdem wurden 100 Patronen des Kalibers 357 Magnum und etwa 1.800 Euro sichergestellt.

"Der 51-jährige Beschuldigte schweigt zu den Vorwürfen des Suchtmittelhandels", sagte Steirer. Ein in einer der Wohnungen in Wien-Landstraße festgenommener 50-Jähriger, der als Komplize gilt, gebe hingegen den Anbau der Suchtmittel zu, nicht aber den Verkauf. Beide Männer befinden sich in Untersuchungshaft. Die Ermittlungen zu möglichen Zwischenhändlern und Abnehmern laufen noch.

Diesen Artikel teilen:

Posten Sie Ihre Meinung

Kommentare ausblenden

Anzeigen

Werbung

Jetzt Live
Diese Videos könnten Sie auch interessieren
Wiederholen
Jetzt NEU

oe24.TV im Livestream: 24 Stunden News!

Live auf oe24.TV 1 / 10

Top Gelesen 1 / 5

  Diese Website verwendet Cookies. Durch die Verwendung dieser Website stimmen Sie dem damit verbundenen Einsatz von Cookies zu.

Es gibt neue Nachrichten
auf oe24.at
Jetzt Startseite laden
Abbrechen