Pollenradar – Das fliegt jetzt

Pollen im Anflug

Pollenradar – Das fliegt jetzt

Endlich ist er da, der Frühling. Mit ihm kehren nicht nur die warmen Temperaturen zurück, sondern auch seine unliebsamen Begleiter zurück – die Pollen. Juckende Haut, triefende Nasen und brennende Augen haben gerade jetzt Hochsaison. Vor allem das aktuelle Wetter spielt den kleinen Quälgeistern besonders gut in die Karten. Doch allen Allergikern sei gesagt: der nächste Regen kommt bestimmt.

Wir sagen Ihnen welche Pollen gerade jetzt im Umlauf sind und auf was Sie als Allergiker achten sollen.

Hasel und Erle
In Moment leiden vor allem Vorarlberg, Tirol, Salzburg, Kärnten sowie große Teile der Steiermark unter starken Pollenflug. Lediglich auf den Bergen sowie in Niederösterreich, Wien und dem Burgenland kann man etwas leichter durchatmen. Hier herrscht eine Pollenbelastung der Kategorie leicht. Momentan ist vor allem die Konzentration von Hasel- und Erlepollen in der Luft besonders groß, wie der Pollenwarndienst zeigt:

Unbenannt-2.jpg © ZAMG
(c) ZAMG

Esche beginnt, Birke in den Startlöchern
Bei dieser Prognose werden Allergiker erleichtert aufatmen - ab Mittwoch ist Regen angesagt. Doch lange dürfte die Freude nicht anhalten, denn die nächsten Pollenschleudern scharren schon in ihren Startlöchern. Die Esche hat bereits begonnen zu blühen. Ihr soll Ende dieser Woche die Birke folgen. Auch Pollen von Ulme, Weide und Pappel sind jetzt im Anflug. Der Pollenwarndienst prognostiziert für die Birke folgende Blühzeiten:

26.3: St. Pölten, Innsbruck, Graz
27.3: Wien, Eisenstadt
28.3: Linz, Salzburg, München
30.3: Bregenz
2.4: Klagenfurt

Die 6 besten Tipps für die Pollenzeit 1/6
1. Befreien Sie Ihre Nase Wenn Sie die Pollen quälen, dann sollten Sie, so schnell wie möglich, eine Nasenspülung mit Salzlösung machen. Das beugt der nächsten Niesattacke vor.
2. Halten Sie die Schleimhäute feucht Tragen Sie beim Spazierengehen einen mit Salzwasser getränkten Waschlappen bei sich (am besten in einer Plastiktüte verpackt). Immer wieder daran schnüffeln. Das befeuchtet die Schleimhäute.
3. Das hilft den Augen Ihre Augen sind geschwollen? Dagegen hilft Augentrostkraut aus der Apotheke. 2 Teelöffel mit 0,3l Wasser aufkochen, abkühlen lassen und 2 Wattebäusche darin tränken. 15 Minuten auf die Augen legen.
4. Lieber drinnen bleiben Wenn möglich, dann bleiben Sie in Zeiten des stärksten Pollenflugs zu Hause und halten Sie Türen und Fenster geschlossen.
5. Ab in die Sauna! Sauna ist ein guter Ausgleich für Allergiker. Sie sind hier vor Pollen sicher und reinigen sich komplett von Kopf bis Fuß.
6. Homöopathie Gegen akute Beschwerden gibt es homöopathische Hilfe aus der Apotheke. Auch abschwellende Nasensprays und Tabletten helfen Allergikern.

Video zum Thema Die Pollen kommen! So kämpfen sie gegen Allergien

Es tut uns leid. Dieses Video ist nicht mehr verfügbar.

Pollenflug ist wetterabhängig
Die Belastungen schwanken mit den Wetterbedingungen. Unter günstigen Bedingungen kann die Belastung rasch ansteigen, bei Niederschlägen aber auch rasch wieder senken. Hier finden Sie alle Infos zum aktuellen Pollenflug: www.pollenwarndienst.at

Tipps gegen Pollen 1/7
Kleidung beim Betreten der Wohnung wechseln
Vor Schlafengehen Haare mit Wasser ausspülen
Kein Sport im Freien - Vermehrtes Ein- und Ausatmen durch Sport
Lüftungsfilter im Auto
Wäsche nicht an der frischen Luft trocknen lassen
Sich bei der Urlaubsplanung nach dem Pollenkalender orientieren
Fernreise ist günstig wenn allergieauslösende Pollen "Hochsaison" haben - an Meer und im Hochgebirge ist die Luft sehr pollenarm

Diesen Artikel teilen:

Posten Sie Ihre Meinung

Kommentare ausblenden

Anzeigen

Werbung

Jetzt Live
Diese Videos könnten Sie auch interessieren
Wiederholen
Jetzt NEU

oe24.TV im Livestream: 24 Stunden News!

Live auf oe24.TV 1 / 10

Top Gelesen 1 / 5

  Diese Website verwendet Cookies. Durch die Verwendung dieser Website stimmen Sie dem damit verbundenen Einsatz von Cookies zu.

Es gibt neue Nachrichten
auf oe24.at
Jetzt Startseite laden
Abbrechen