Porno-Girl schlägt zurück

Sex in der Therme

Porno-Girl schlägt zurück

Wer Wind sät, wird Sturm ernten. Die Weisheit des alten Sprichwortes bekommt gerade eine junge Frau zu spüren: Daniela S. (21, Name geändert) aus Graz. Sie ist jene 21-Jährige, die einst durch die ATV-Staffel Teenager werden Mütter bekannt wurde und zuletzt durch einen öffentlichen Porno in einer Therme bei Fürstenfeld Schlagzeilen machte – ÖSTERREICH berichtete.

Daniela S. stellte den Sexfilm wie auch andere Pornos von sich zum Verkauf online. Seitdem herrscht helle Aufregung im Internet. „Es gab positive Reaktionen, aber auch viele negative“, sagte die 21-Jährige zu ÖSTERREICH: „Das Schlimmste ist, dass einige User meinen echten Namen publik gemacht haben. Meine Familie ist schon voll heiß.“

Porno-Girl: "Das Video ist doch lächerlich"
Das Sex-Sternchen aus der Steiermark hat jetzt einen Anwalt eingeschaltet und will die Internet-User klagen. „Das Video ist doch lächerlich“, sagt sie. „Ich habe nur meinen Freund oral befriedigt. Es waren keine Kinder in der Nähe, das Becken ist erst ab 16 Jahren freigegeben. Das war nicht mal richtiger Sex.“

Etwas Gutes hat der ganze Wirbel dann doch: „Werbung ist Werbung, wenn die zuletzt auch nicht positiv war“, sagt Daniela S. „Seit einer Woche meldet sich einer nach dem anderen bei mir.“ Sie meint ihre Bezahlplattform. Auch das Video aus der Therme ist wieder online.

Nachlesen: Porno-Girl: "Bin eine gute Mama"

Diesen Artikel teilen:

Posten Sie Ihre Meinung

Kommentare ausblenden

Anzeigen

Werbung

Jetzt Live
Diese Videos könnten Sie auch interessieren
Wiederholen
Jetzt NEU

oe24.TV im Livestream: 24 Stunden News!

Live auf oe24.TV 1 / 10

Top Gelesen 1 / 5

  Diese Website verwendet Cookies. Durch die Verwendung dieser Website stimmen Sie dem damit verbundenen Einsatz von Cookies zu.

Es gibt neue Nachrichten
auf oe24.at
Jetzt Startseite laden
Abbrechen