Porsche-Manager als Todes-Lenker Porsche-Manager als Todes-Lenker

Tunnel Drama

© ÖSTERREICH

 

Porsche-Manager als Todes-Lenker

Die Nachricht hatte sich am vergangenen Wochenende wie ein Lauffeuer verbreitet: Im Bartlkreuz-Tunnel auf der Salzkammergut-Bundesstraße (B 145) waren zwei Autos in voller Fahrt zusammengekracht. Zwei lokale Berühmtheiten aus der 8.000-Einwohner-Gemeinde Ebensee konnten nur mehr tot aus den beiden Wracks geborgen werden.

Es handelte sich um Günther Lemmerer (67), Cheforganisator des Feuerkogel-Berglaufs – respektvoll „Mister Leichtathletik“ genannt. Er saß am Steuer eines Renault Kangoo-Kastenwagens. Auch der Beifahrer des zweiten Wagens, Oliver Hörzing (43), war sofort tot.

Der Manager gab in seinem Ford GT (500 PS) Gas
Der AUA-Berufspilot, der auch privat begeisterter Vielflieger war und bei keiner Air Challenge fehlte, war in einem 500 PS starken Ford-GT-Sportwagen mitgefahren. Was bisher nur gemunkelt wurde, steht nun fest: Der Flitzer wurde von einem weiteren Promi gelenk – von Michael U. (50), Geschäftsführer der Porsche Immobilien mit Sitz in Salzburg.

Der Gmundner wurde selbst lebensgefährlich verletzt ins Krankenhaus in Bad Ischl gebracht, wo er immer noch liegt. Weil er nicht transportfähig, ist konnte der Porsche-Manager bisher nicht in eine Spezialklinik verlegt werden.

„Es gab Reifenspuren an der Tunnelwand“
Die Polizei untersucht den genauen Unfallhergang noch. Ersten Informationen nach soll aber Michael U. in seiner 500-PS-Rakete viel zu schnell unterwegs gewesen sein. „Der Wagen muss richtig abgehoben sein. An der Tunnelwand gab es Reifenspuren“, berichtet ein Feuerwehrmann vom Geschehen.

Am Samstag nahm Ebensee Abschied von Pilot Oliver Hörzing. Dem Sohn des Ex-Bezirkshauptmannes wurde an der Werft am Traunsee die letzte Ehre erwiesen. Günther Lemmerer war am Mittwoch unter großer Anteilnahme begraben worden.

Diesen Artikel teilen:

Posten Sie Ihre Meinung

Kommentare ausblenden

Anzeigen

Werbung

Live auf oe24.TV 1 / 10

Top Gelesen 1 / 5

  Diese Website verwendet Cookies. Durch die Verwendung dieser Website stimmen Sie dem damit verbundenen Einsatz von Cookies zu.

Es gibt neue Nachrichten
auf oe24.at
Jetzt Startseite laden
Abbrechen