Wien

"Prügel-Orgie": Schwangere verlor Baby

Der Vorwurf wiegt schwer: Eine Gruppe von Demonstranten, darunter eine Schwangere, soll Samstag von der Polizei verfolgt worden sein, das berichten Demo-Teilnehmer. Einige hätten sich „gejagt von der Polizei“ in der Josefstädter Straße in die Filiale der Drogeriekette Douglas geflüchtet. Bei dem Polizeieinsatz seien Waren zu Bruch gegangen. Eine Demonstrantin sei „sichtbar schwanger gewesen und ist von den Polizisten umgestoßen worden“, berichtet eine Teilnehmerin.

Die Polizei weist das zurück. Allerdings: Die Frau habe tatsächlich über Unterleibsschmerzen geklagt und gesagt, sie sei schwanger. Die Frau sei ins ­Spital gebracht und wenig später ohne Befund entlassen worden. Laut Freunden soll sie am Samstag ihr Baby verloren haben.

Diesen Artikel teilen:

Posten Sie Ihre Meinung

Kommentare ausblenden

Anzeigen

Werbung

Jetzt Live
Diese Videos könnten Sie auch interessieren
Wiederholen
Jetzt NEU

oe24.TV im Livestream: 24 Stunden News!

Live auf oe24.TV 1 / 10

Top Gelesen 1 / 5

  Diese Website verwendet Cookies. Durch die Verwendung dieser Website stimmen Sie dem damit verbundenen Einsatz von Cookies zu.

Es gibt neue Nachrichten
auf oe24.at
Jetzt Startseite laden
Abbrechen