Rätsel um Mama: Angst vor Mafia-Rache

Mysteriös

Rätsel um Mama: Angst vor Mafia-Rache

Wie berichtet, gibt es von der zweifachen Mutter nun schon seit 14 Tagen kein Lebenszeichen mehr. Ihre beiden kleinen Kinder Anisa (6) und der schwer herzkranke Avdül (3) bangen mit Oma Zelfija (55) und ihrer Tante Esphresa D. (35) um das Leben der Mama. Die Polizei ermittelt in alle Richtungen und hat auch bereits die Verwandten, den Lebensgefährten und den Ex-Mann einvernommen. Zunächst schien es keine Anhaltspunkte zu geben – doch mittlerweile ist klar: ein nicht ganz legaler Deal könnte hinter dem Rätsel um Flora stehen.

Scheinehe
Denn die Frau hatte laut ihrer Familie über Vermittlung ihres Freundes Gerhard N. (43) einer Scheinehe mit einem Kosovaren zugestimmt. Die 28-Jährige sollte den Südländer heiraten und erhielt dafür vorab 3.000 Euro.

Blödsinn
„Wir haben ihr gleich gesagt, das ist ein Blödsinn und sie soll das lassen“, schildert die verzweifelte Schwester Esphresa. Tatsächlich dürfte die attraktive Blondine Flora zur Vernunft gekommen sein, und wollte von dem üblen Geschäft zurücktreten. Nur: Sie hatte das Geld nicht mehr. Mit den Vermittlern der Scheinehe vereinbarte sie eine Rückzahlung der Summe bis Ende Oktober. Doch dazu kam es nicht mehr.

Mafia
Die Familie befürchtet nun, dass der Frau Schlimmes zugestoßen sein könnte, die Scheinehen-Mafia sich an ihr für den schief gegangenen Deal gerächt hat. Dass die 28-Jährige vor den Schulden weggelaufen sein könnte, schließen ihre Verwandten indes aus. „Wir wissen nicht, wer ihr etwas angetan hat, aber Flora wäre nie ohne ihre Kinder weggegangen und so viel Geld war das ja nicht“, schluchzt Oma Zelfija. Die Verwandten vermuten auch, das jemand aus dem nahen Umfeld der 28-Jährigen mit ihrem Verschwinden zu tun hat.

Diesen Artikel teilen:

Posten Sie Ihre Meinung

Kommentare ausblenden

Anzeigen

Werbung

Jetzt Live
Diese Videos könnten Sie auch interessieren
Wiederholen
Jetzt NEU

oe24.TV im Livestream: 24 Stunden News!

Live auf oe24.TV 1 / 8

Top Gelesen 1 / 5

  Diese Website verwendet Cookies. Durch die Verwendung dieser Website stimmen Sie dem damit verbundenen Einsatz von Cookies zu.

Es gibt neue Nachrichten
auf oe24.at
Jetzt Startseite laden
Abbrechen