Rätsel um verkohlte Leichen in OÖ gelöst

Mann legte mehrfach Feuer

Rätsel um verkohlte Leichen in OÖ gelöst

Die Ursache für den Brand eines Wohnhauses im Ortsteil Koglerau in der Gemeinde Gramastetten, in dem bei Löscharbeiten zwei verkohlte Leichen entdeckt worden waren, ist geklärt. Der 52-Jährige Hausbesitzer hat das Feuer an mehreren Stellen im Haus gelegt. Ein Brandbeschleuniger wurde nicht verwendet, teilte oö. LKA-Sprecher Gisbert Windischhofer mit.

Der Mann hatte zuerst seine 46-jährige Ehefrau mit seiner legal besessenen Langfeuerwaffe getötet, anschließend das Holzhaus angezündet und sich dann umgebracht. Das Motiv ist nach wie vor ungeklärt, aber auch nicht mehr Gegenstand der Ermittlungen, erklärte Windischhofer. Der Mord und Selbstmord werde von den Kriminalisten nicht mehr weiter verfolgt.

Diesen Artikel teilen:

Posten Sie Ihre Meinung

Kommentare ausblenden

Anzeigen

Werbung

Jetzt Live
Diese Videos könnten Sie auch interessieren
Wiederholen
Jetzt NEU

oe24.TV im Livestream: 24 Stunden News!

Live auf oe24.TV 1 / 10

Top Gelesen 1 / 5

  Diese Website verwendet Cookies. Durch die Verwendung dieser Website stimmen Sie dem damit verbundenen Einsatz von Cookies zu.

Es gibt neue Nachrichten
auf oe24.at
Jetzt Startseite laden
Abbrechen