Räuber überfielen schlafende Pensionistin

In ihrem Haus in Wels

Räuber überfielen schlafende Pensionistin

Drei vorerst unbekannte Räuber haben eine schlafende Pensionistin in ihrem Wohnhaus in Wels überfallen. Sie bedrohten die Frau mit einem Messer und fesselten sie. Das gab die Landespolizeidirektion Oberösterreich in einer Presseaussendung bekannt.

Das Räuber-Trio kam Mittwoch früh. Die Männer, die schwarze Sturmmasken trugen und mit dunklen Jacken bekleidet waren, verschafften sich über eine Baustelle im Haus Zutritt und drangen bis ins Wohnzimmer vor. Dort überraschten sie die Pensionistin im Schlaf.

Frau gefesselt

Die Täter bedrohten die Frau mit einem Messer und forderten Bargeld und Wertsachen. Dann wurde sie mit Kabelbindern gefesselt. Während einer der Männer die 70-Jährige bewachte, durchsuchten die beiden anderen das Haus. Dabei machten sie Beute in vorerst unbekannter Höhe. Dann flüchteten sie. Dabei benützten sie einen auf dem Grundstück geparkten Geländewagen ihres Opfers. Das Auto wurde später in der Nähe des Tatortes sichergestellt. Laut Angaben der Überfallenen waren die Täter zwischen 1,55 und 1,65 Meter groß und sprachen ausländischen Akzent.
 

Diesen Artikel teilen:

Posten Sie Ihre Meinung

Kommentare ausblenden

Anzeigen

Werbung

Jetzt Live
Diese Videos könnten Sie auch interessieren
Wiederholen
Jetzt NEU

oe24.TV im Livestream: 24 Stunden News!

Live auf oe24.TV 1 / 10

Top Gelesen 1 / 5

  Diese Website verwendet Cookies. Durch die Verwendung dieser Website stimmen Sie dem damit verbundenen Einsatz von Cookies zu.

Es gibt neue Nachrichten
auf oe24.at
Jetzt Startseite laden
Abbrechen