Reger Bürgerprotest gegen Grazer Kraftwerk

10000 Unterschriften

© APA/STRINGER

Reger Bürgerprotest gegen Grazer Kraftwerk

10.000 Unterschriften gegen die Mur-Staustufe Graz-Puntigam sind am Freitag an Vertreter der steirischen Politik übergeben worden. Zum Protest gegen das Kraftwerksprojekt hatte die Plattform "Rettet die Mur" aufgerufen, in der u.a. Naturschutzbund, WWF und Bürgerinitiativen vertreten sind.

Staukette
Die Pläne von Verbund und Energie Steiermark, eine Staukette aus fünf Laufkraftwerken entlang der Mur im Raum Graz zu errichten, stoßen bei Naturschützern und Anrainern auf Widerstand. Die ersten beiden Staustufen in Gössendorf und Kalsdorf südlich von Graz sind bereits in Bau, gegen die Staustufe Puntigam im Grazer Stadtgebiet hat sich die Front der Ablehnung nun verstärkt: Bei den übergebenen 10.000 Unterschriften handle es sich um eine Zwischenetappe, bis zum Ende des Sommers wolle man noch einmal so viel sammeln, erklärte Verena Hannold von "Rettet die Mur".

Während sich die Staustufe Stübing im Norden noch in der Planungsphase befindet, wurde für das ebenfalls nördlich der Landeshauptstadt gelegene Projekt Staufstufe Gratkorn bereits im Frühjahr die Umweltverträglichkeitserklärung eingereicht. Laut UVP-Verhandlungsleiter Udo Stocker sind erste Teile der Prüfung durch das Land abgeschlossen. Man sei "im Zeitplan", die Ergebnisse würden für Ende Oktober erwartet.

Diesen Artikel teilen:

Posten Sie Ihre Meinung

Kommentare ausblenden

Anzeigen

Werbung

Live auf oe24.TV 1 / 8

Top Gelesen 1 / 5

  Diese Website verwendet Cookies. Durch die Verwendung dieser Website stimmen Sie dem damit verbundenen Einsatz von Cookies zu.

Es gibt neue Nachrichten
auf oe24.at
Jetzt Startseite laden
Abbrechen