Reisebusunfall lähmt Südautobahn

Keine Verletzten

© APA/ FF Wiener Neustadt

Reisebusunfall lähmt Südautobahn

Keiner der Insassen wurde verletzt, doch wegen der Schaulustigen bildete sich binnen weniger Minuten ein fünf Kilometer langer Stau in Fahrtrichtung Wien.

Die Auffahrt von der Raststation auf die A2 wurde für die Dauer der Aufräumarbeiten gesperrt.

Gegen 9.00 Uhr ist die Sperre nach dem Busunfall auf der A2 (Südautobahn) bei der Raststation Föhrenberg wieder aufgehoben worden. Die Feuerwehr Wiener Neustadt musste für die Bergung des Fahrzeugs mehrere Leitplanken durchtrennen, dann wurde der Bus mittels Seilwinde aus seiner misslichen Lage befreit.

Bei dem Fahrzeug soll es sich nach Angaben der Autobahnpolizei um einen slowakischen Reisebus handeln. Er dürfte mit etwa 50 Personen voll besetzt gewesen sein.

Diesen Artikel teilen:

Posten Sie Ihre Meinung

Kommentare ausblenden

Anzeigen

Werbung

Live auf oe24.TV 1 / 9

Top Gelesen 1 / 5

  Diese Website verwendet Cookies. Durch die Verwendung dieser Website stimmen Sie dem damit verbundenen Einsatz von Cookies zu.

Es gibt neue Nachrichten
auf oe24.at
Jetzt Startseite laden
Abbrechen