Sonderthema:
Rekord-Winter trotz Wetter-Chaos

Tourismus-Boom in Österreich

Rekord-Winter trotz Wetter-Chaos

Zuerst spielte das Wetter völlig verrückt: Regengüsse, dazwischen Frühlingstemperaturen. Dennoch brummt der Tourismus auf Rekordniveau: „Wir sind super gebucht, Schnee und Wetter sind inzwischen ausgezeichnet, wir haben zwei Meter Schnee auf den Pisten, sogar die ÖSV-Damen, die bei uns üben, schwärmen über die jetzigen Pistenverhältnisse“, sagt Pia Herbst, Tourismussprecherin von Lech/Zürs zu ÖSTERREICH. Zum Jahreswechsel gab es im gesamten Arlberggebiet kein freies Zimmer mehr.

Ähnlich zufrieden Christian Harisch, Großhotelier in Kitzbühel: „Der Dezember war absoluter Rekord. Jetzt das orthodoxe Weihnachtsfest mit unseren russischen Gästen – bestens.“

Leo Bauernberger, Geschäftsführer der Salzburger Land Tourismus GmbH, meint: „Das Jänner-Loch gibt es nicht mehr.“ Aktuell sind rund 15.000 Russen in Salzburg: „Wir hatten am Wochenende mit 100 Flugzeugen aus Russland und der Ukraine einen Rekordtag auf dem Salzburger Flughafen.“ Und: „Die russischen Gäste geben am Tag im Schnitt 400 Euro aus – das ist 3,5 Mal so viel wie ‚normale‘ Gäste.“

Zufrieden ebenso Hermann Gruber. Tourismuschef im WM-Ort Schladming: „Die Buchungslage ist sehr, sehr gut, auch zur WM hin: da wird’s an den Wochenenden extrem schwer werden, noch ein Zimmer zu finden.“

Jubelstimmung auch in der Hauptstadt. 2012 war das beste Tourismus-Jahr aller Zeiten: „Auch der Dezember und die Silvesterauslastung waren rekordverdächtig“, so Vera Schweder von Wien Tourismus.

Österreich ist Top-Reiseziel
2013. Gute Nachricht für die Reise-Branche: Krise hin oder her, die Österreicher lassen sich ihren verdienten Urlaub nicht nehmen und zeigen sich heuer reisefreudig wie nie. Reiseziel Nummer eins bleibt für uns die Heimat: Jeder Zweite will laut aktueller Studie des Verbands der ausländischer Fremdenverkehrsbüros im Land bleiben (siehe Tabelle). Die weiteren Stars im Urlaubshimmel: 25 % zieht es heuer nach Italien, dahinter folgen Spanien (13 %) und die USA sowie Frankreich (insgesamt 10 %).

75 % der Österreicher verreisen 2013
Und: Die Österreicher sind in bester Urlaubsstimmung. 75 % wollen in den Urlaub fahren. Die meisten verreisen gleich mehrmals – vor allem, weil der Trend weiter zu Kurzurlauben geht. Die schönste Zeit des Jahres lassen sich die Österreicher auch etwas kosten: Mehr als drei Viertel (77 %) wollen 2013 mehr oder genauso viel fürs Urlaubsbudget ausgeben wie 2012. Mehr als die Hälfte gab im letzten Jahr für Urlaub bis zu 2.000 Euro aus.

Diesen Artikel teilen:

Posten Sie Ihre Meinung

Kommentare ausblenden

Anzeigen

Werbung

Jetzt Live
Diese Videos könnten Sie auch interessieren
Wiederholen
Jetzt NEU

oe24.TV im Livestream: 24 Stunden News!

Live auf oe24.TV 1 / 9

Top Gelesen 1 / 5

  Diese Website verwendet Cookies. Durch die Verwendung dieser Website stimmen Sie dem damit verbundenen Einsatz von Cookies zu.

Es gibt neue Nachrichten
auf oe24.at
Jetzt Startseite laden
Abbrechen