Rettungsfahrzeuge krachten ineinander

Mit Blaulicht

Rettungsfahrzeuge krachten ineinander

Zwei mit Blaulicht im Einsatz befindliche Rettungsfahrzeuge - von Samariterbund und Rotem Kreuz - sind am Sonntag an einer Kreuzung in Tulln kollidiert. Der Wagen des Samariterbundes, der eine Patientin ins Krankenhaus brachte, wurde umgestoßen, bestätigte Rotkreuz-NÖ-Sprecher Andreas Zenker. Die 70-Jährige wurde dabei leicht verletzt, sie befand sich am Abend aber bereits auf der internen Station des Spitals.

Zwei Samariterbund-Sanitäter wurden laut Zenker ambulant behandelt, beide Lenker blieben unverletzt. Das Rotkreuzfahrzeug war mit zwei Sanitätern besetzt gewesen. Einer erlitt eine Unterarmfraktur, der zweite wurde zur Beobachtung im Krankenhaus aufgenommen.

Diesen Artikel teilen:

Posten Sie Ihre Meinung

Kommentare ausblenden

Anzeigen

Werbung

Jetzt Live
Diese Videos könnten Sie auch interessieren
Wiederholen
Jetzt NEU

oe24.TV im Livestream: 24 Stunden News!

Live auf oe24.TV 1 / 10

Top Gelesen 1 / 5

  Diese Website verwendet Cookies. Durch die Verwendung dieser Website stimmen Sie dem damit verbundenen Einsatz von Cookies zu.

Es gibt neue Nachrichten
auf oe24.at
Jetzt Startseite laden
Abbrechen