Rumäne stahl iPhones aus Fast-Food-Lokalen

Geschnappt

© Polizei

Rumäne stahl iPhones aus Fast-Food-Lokalen

Mit einer einfachen Masche hat sich ein in Wien lebender Rumäne ein kriminelles Zubrot "verdient". Der 38-Jährige ging bettelnd durch Lokale, lenkte die Gäste ab und ließ bei günstiger Gelegenheit die am Tisch liegenden Handys mitgehen. Anfang des Monats wurde er auf frischer Tat ertappt und festgenommen. Der bisher nachgewiesene Schaden beträgt mehr als 20.000 Euro.

Abstehende Ohren
Bei dem mit auffallend abstehenden Ohren ausgestattetem vierfachen Familienvater reichte das Geld nach eigener Aussage nicht aus, was vielleicht auch daran lag, dass er ohne Beschäftigung ist. So besserte er sein Budget etwas auf.

Vor allem in Fast Food-Lokalen suchte er besonders nach weiblichen Gästen, die ihr Handy am Tisch platziert hatten, lenkte sie durch das Herzeigen von Postkarten ab und bettelte um Geld. In einem günstigen Moment schnappte er sich das Mobiltelefon, wobei er es besonders auf teuere iPhones und Smartphones abgesehen hatte, und machte sich aus dem Staub. Seine Beute verkaufte er in Handy-Geschäften.

35 Straftaten
Bisher konnten dem Rumänen 35 Straftaten mit einem Schaden von über 20.000 Euro nachgewiesen werden. Die Polizei vermutet, dass der 38-Jährige noch für weitere Diebstähle in Frage kommen könnte, weshalb sich weitere Opfer an das Landeskriminalamt Wien Gruppe Pöttler - Oberstleutnant Klug (Telefonnummer 01/31310 DW 33240 oder 33800) wenden können.

Diesen Artikel teilen:

Posten Sie Ihre Meinung

Kommentare ausblenden

Anzeigen

Werbung

Live auf oe24.TV 1 / 8

Top Gelesen 1 / 5

  Diese Website verwendet Cookies. Durch die Verwendung dieser Website stimmen Sie dem damit verbundenen Einsatz von Cookies zu.

Es gibt neue Nachrichten
auf oe24.at
Jetzt Startseite laden
Abbrechen