Salzburger fuhr jahrelang ohne Führerschein

Salzburg

Salzburger fuhr jahrelang ohne Führerschein

Die Salzburger Polizei hat am Sonntagabend einen 30-jährigen Motorradfahrer aufgehalten, der noch nie einen Führerschein besessen hatte. Aufgefallen war der Halleiner, weil das Zweirad viel zu laut war. Messungen ergaben, dass das Bike alleine so viel Lärm erzeugt wie 13 ordnungsgemäß zugelassene Motorräder zusammen, sagte Polizei-Sprecher Erwin Resch. Die Vermutung liegt nahe, dass der Mann schon lange ohne Führerschein unterwegs war, waren doch schon mehrere Autos auf ihn zugelassen.

Nach der Anhaltung in Anif (Flachgau) gab sich der 30-Jährige zunächst als sein Bruder aus. Unter der Sitzbank fanden die Beamten aber dann einen Lichtbildausweis des Halleiners. Außerdem stießen sie auf einen fremden Führerschein, der vor mehr als einem Jahr als entwendet oder verloren gemeldet worden war. Das Dokument wurde eingezogen. Der Halleiner wird bei Staatsanwaltschaft und Bezirkshauptmannschaft angezeigt, auch den Besitzer des viel zu lauten Motorrades erwartet eine Strafe.

button_neue_videos.jpg

Diesen Artikel teilen:

Posten Sie Ihre Meinung

Kommentare ausblenden

Anzeigen

Werbung

Jetzt Live
Diese Videos könnten Sie auch interessieren
Wiederholen
Jetzt NEU

oe24.TV im Livestream: 24 Stunden News!

Live auf oe24.TV 1 / 10

Top Gelesen 1 / 5

  Diese Website verwendet Cookies. Durch die Verwendung dieser Website stimmen Sie dem damit verbundenen Einsatz von Cookies zu.

Es gibt neue Nachrichten
auf oe24.at
Jetzt Startseite laden
Abbrechen