Zell am See

Zell am See

Zell am See

Salzburger irrte nach schwerem Unfall umher

Ein 38-jähriger Mann aus Saalfelden ist in der Nacht auf Mittwoch im Kleinen Deutschen Eck mit seinem Auto von der Straße abgekommen und rund 50 Meter über einen steilen Hang abgestürzt. Der offenbar schwer verletzte Pinzgauer konnte sich zwar selbst aus dem Wrack befreien, der Lenker irrte aber noch gut eine Stunde an der Bundesstraße umher, bis er wegen einer Platzwunde am Kopf anderen Autofahrern auffiel.

Laut einer Aussendung des bayrischen Roten Kreuzes dürfte der Mann gegen Mitternacht auf einem kurvenreichen Teilstück bei Schneizlreuth zu schnell Richtung Salzburg unterwegs gewesen sein. In einer scharfen Kurve verlor der Lenker die Kontrolle über seinen Golf. Der Wagen schrammte ungebremst entlang einer Steinmauer, räumte eine Steinreihe ab und schoss dann über die Brüstung. Nach der Kollision mit einem Baum rutschte der Pkw die steile Böschung hinunter, bis das Auto schwerbeschädigt in einer Baumgruppe hängen blieb.

Der Mann wurde nach der Erstversorgung ins Landeskrankenhaus Salzburg gebracht. Da der 38-Jährige nach Alkohol roch, wurde noch im Rettungswagen eine Blutentnahme durchgeführt und der Führerschein sichergestellt. Über den Grad seiner Alkoholisierung lagen zunächst keine Informationen vor.

Video zum Thema Motorrad außer Kontrolle

Es tut uns leid. Dieses Video ist nicht mehr verfügbar.

button_neue_videos.png

Diesen Artikel teilen:

Posten Sie Ihre Meinung

Kommentare ausblenden

Anzeigen

Werbung

Jetzt Live
Diese Videos könnten Sie auch interessieren
Wiederholen
Jetzt NEU

oe24.TV im Livestream: 24 Stunden News!

Live auf oe24.TV 1 / 10

Top Gelesen 1 / 5

  Diese Website verwendet Cookies. Durch die Verwendung dieser Website stimmen Sie dem damit verbundenen Einsatz von Cookies zu.

Es gibt neue Nachrichten
auf oe24.at
Jetzt Startseite laden
Abbrechen