30. August 2012 08:49
Unfall
Schafhirte stürzt beim Abtrieb in den Tod
Der 73-jährige Tiroler war auf feuchtem Gras ausgerutscht.
Schafhirte stürzt beim Abtrieb in den Tod
© mediabox.at/Schwarzl

Für einen Hirten hat am Mittwoch der Abtrieb seiner Schafherde im Gemeindegebiet von Rietz (Bezirk Imst) tödlich geendet. Der Mann wollte aufgrund der schlechten Wetterprognosen seine Tiere auf eine tiefer liegende Weidefläche führen. Dabei rutschte der 73-Jährige auf einem nassen Grashang aus und stürzte rund 90 Meter über steiles, felsdurchsetztes Gelände ab. Der Notarzt konnte dem Einheimischen nicht mehr helfen, teilte die Polizei mit.

Der Hirte wollte gegen 13.30 Uhr gemeinsam mit seiner Tochter und weiteren Helfern am Oberen Kar in der Grießkogelgruppe die Schafe zusammentreiben. Im Bereich der sogenannten Plaise führte der 73-Jährige mit seinem Hirtenhund die Herde einen Steilhang entlang abwärts, als das Unglück geschah. Der Mann kam auf einer Geröllhalde zu liegen. Er verstarb noch an Ort und Stelle.