Scheidungs-
Gerüchte um 
die Eis-Lady

Keine Besuche mehr

Scheidungs-
Gerüchte um 
die Eis-Lady

Trennungsgerüchte um die verurteilte Doppelmörderin Estibaliz C. (36) und ihren in der Haft geheirateten Ehemann Roland R. Seit Wochen hat der Großhandelskaufmann seine Frau nicht mehr hinter Gittern besucht, sogar über eine Scheidung der beiden wird hinter vorgehaltener Hand getuschelt.

Offiziell ist gar nichts, die heftige Ehekrise aber ist unbestritten. Esti selbst hat Probleme eingeräumt. Einmal die Woche dürfte der 52-jährige Mann die Straf­gefangene, die er stets „Mi Amor“ nannte, in der Justizanstalt Schwarzau besuchen. Doch die Termine lässt er inzwischen verstreichen. Die ständige Trennung, die allzu kurzen Begegnungen und die fehlenden Zärtlichkeiten dürften der einst innigen Beziehung schwer zugesetzt haben. Als der Doppelmörderin, die zwei ihrer Männer erschossen, zerstückelt und in ihrem Eissalon einbetoniert hat, kürzlich Fragen von ÖSTERREICH auch bezüglich ihren Mann vorgelegt wurden, wich sie in ihren Antworten aus. Sie erwähnte Roland R. mit keinem Wort mehr.

Estis Bub kommt
 Anfang Dezember
Estibaliz’ kleine Welt scheint sich nur noch um ­ihren Buben Rolando (3) zu drehen. Der Sohn lebt bei der Oma in Spanien, kommt aber regelmäßig zu Besuch. Das nächste Treffen ist für Anfang Dezember geplant, Esti will mit dem Kleinen Weihnachten vorfeiern. Und sie will nach wie vor in ein spanisches Gefängnis verlegt werden, um ihrem Kind näher sein zu können.

Diesen Artikel teilen:

Posten Sie Ihre Meinung

Kommentare ausblenden

Anzeigen

Werbung

Jetzt Live
Diese Videos könnten Sie auch interessieren
Wiederholen
Jetzt NEU

oe24.TV im Livestream: 24 Stunden News!

Live auf oe24.TV 1 / 10

Top Gelesen 1 / 5

  Diese Website verwendet Cookies. Durch die Verwendung dieser Website stimmen Sie dem damit verbundenen Einsatz von Cookies zu.

Es gibt neue Nachrichten
auf oe24.at
Jetzt Startseite laden
Abbrechen