Schläger ließ Opfer bewusstlos liegen

Aus Spaß verprügelt

© Getty Images

Schläger ließ Opfer bewusstlos liegen

Eine nächtliche Prügelattacke auf einen 24-jährigen Braunauer Anfang Oktober ist nun geklärt: Ein 22-jähriger Arbeitsloser steht im Verdacht, den Mann grundlos niedergeschlagen und bewusstlos liegen gelassen zu haben. Er ist in Untersuchungshaft.

Ein Passant hatte das Prügelopfer auf einem Gehsteig in Mattighofen (Bezirk Braunau) gefunden. Der 24-Jährige wies schwere Kopfverletzungen auf und konnte keine Angaben zum Tathergang machen.

Lokaltour

Die Ermittlungen ergaben, dass der Tatverdächtige aus dem Bezirk Braunau mit Bekannten durch mehrere Lokale gezogen war. Er soll sehr aggressiv gewesen sein und angekündigt haben, er wolle "heute noch jemanden zusammenschlagen". Kurz nach vier Uhr machte er sich mit einem Freund auf den Heimweg. Während der Fahrt dürfte er den 24-jährigen Schlosser, der alleine am Gehsteig unterwegs war, entdeckt und als Opfer auserkoren haben.

Er hielt den Wagen an, stieg aus und attackierte den anderen heftig mit seinen Fäusten. Sein Mitfahrer versuchte, ihn davon abzuhalten, wurde aber ebenfalls mit Schlägen bedroht. Erst als ein Passant auftauchte, ließ der 22-Jährige von seinem Opfer ab und flüchtete.

Diesen Artikel teilen:

Posten Sie Ihre Meinung

Kommentare ausblenden

Anzeigen

Werbung

Live auf oe24.TV 1 / 9

Top Gelesen 1 / 5

  Diese Website verwendet Cookies. Durch die Verwendung dieser Website stimmen Sie dem damit verbundenen Einsatz von Cookies zu.

Es gibt neue Nachrichten
auf oe24.at
Jetzt Startseite laden
Abbrechen