Schrotflinte lag trotz Kindern in Küche herum

Oberösterreich

Schrotflinte lag trotz Kindern in Küche herum

Obwohl im Haushalt auch drei teilweise noch kleine Kinder leben, hat es ein 58-Jähriger aus Hörsching (Bezirk Linz-Land) nicht für nötig gehalten, seine Schusswaffe ordnungsgemäß zu verstauen. Als seine Frau nach einem Streit einen Nervenzusammenbruch erlitt, entdeckten die Sanitäter die frei herumliegende Schrotflinte in der Küche und alarmierten die Polizei, wie diese am Donnerstag berichtete.

Vorübergehende Festnahme

Eine Tochter der Familie hatte am Mittwoch die Rettung verständigt, weil es der Mutter nach dem Streit nicht gut ging. Der Vater war zu diesem Zeitpunkt nicht zu Hause, er holte gerade den Sohn von der Schule ab. Als er heimkam, wartete bereits die Polizei auf ihn und nahm ihn vorübergehend fest. An der Firmenadresse des Mannes fand die Polizei noch eine weitere, ebenfalls nicht sachgemäß verwahrte Waffe.

Der 58-Jährige besaß beide Flinten legal. Die Waffen hatten in dem Beziehungsstreit, nach dem seine Frau ins Spital musste, aber keine Rolle gespielt, betonten die Ermittler. Gegen den Mann wurde ein Betretungsverbot und ein vorläufiges Waffenverbot ausgesprochen.

Diesen Artikel teilen:

Posten Sie Ihre Meinung

Kommentare ausblenden

Anzeigen

Werbung

Jetzt Live
Diese Videos könnten Sie auch interessieren
Wiederholen
Jetzt NEU

oe24.TV im Livestream: 24 Stunden News!

Live auf oe24.TV 1 / 10

Top Gelesen 1 / 5

  Diese Website verwendet Cookies. Durch die Verwendung dieser Website stimmen Sie dem damit verbundenen Einsatz von Cookies zu.

Es gibt neue Nachrichten
auf oe24.at
Jetzt Startseite laden
Abbrechen