Schülerin: 


Matura ungerecht?

Schülerin: 
"Die heurige Mathe-Matura war unfair"

„Haben sich die monatelange Mühe, das stundenlange Lernen und die Sorgen überhaupt gelohnt? Nein!“, klagt die Maturantin Julia M. Die Schülerin am BORG in Scheibbs (NÖ) war immer Einserkandidatin in Mathematik, doch bei der Zentralmatura fiel sie – zusammen mit mehr als der Hälfte der Klasse und des Jahrgangs – durch.

Ihr BORG ist nicht die einzige Schule mit solchen Ergebnissen. In Wien wandte sich der Elternverein eines Gymnasiums an die Öffentlichkeit, eine Umfrage der Schülerunion zeigt, dass teilweise 70 Prozent der Maturaarbeiten negativ waren.

Laut Julia M. müsse der Notenschlüssel geändert werden, er sei heuer viel strenger als im Vorjahr.

Inzwischen wird auch die Volksanwaltschaft aktiv und will die Angaben der Mathe-Matura überprüfen.(pli)

Diesen Artikel teilen:

Posten Sie Ihre Meinung

Kommentare ausblenden

Anzeigen

Werbung

Jetzt Live
Diese Videos könnten Sie auch interessieren
Wiederholen
Jetzt NEU

oe24.TV im Livestream: 24 Stunden News!

Live auf oe24.TV 1 / 9

Top Gelesen 1 / 5

Diese Website verwendet Cookies
Cookies dienen der Benutzerführung und der Webanalyse und helfen dabei, die Funktionalität der Website zu verbessern, um Ihnen den bestmöglichen Service zu bieten. Nähere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.
Impressum  
Es gibt neue Nachrichten