Schulbus-
Lenkerin 
mit 1,84 Promille

Unfall

Schulbus-
Lenkerin 
mit 1,84 Promille

Unter den Schulbusfahrern stand Veronika F. (Name geändert) bei den Kindern von Pusterwald und Möderbrugg am höchsten im Kurs. Denn die 47-jährige Frau am Volant sang gern und erschien den Volksschülern im Bezirk Judenburg "immer so lustig".

Seit Montag ist klar, warum: Veronika F. hat offenbar nicht nur ihr Auto mit Sprit betankt.

Schlangenlinien
Denn um 12.45 brachte die Steirerin mit einem Kleinbus sechs Schüler nach dem Unterricht heim. Gut denkbar, dass sie dabei Schlangenlinien fuhr. Denn vor Pusterwald verlor die Lenkerin plötzlich vollends die Herrschaft über den Wagen, kam von der Fahrbahn ab und krachte gegen einen betonierten Gartenzaun.

Drei Verletzte
Der Schulbus schlitterte 25 Meter an der Umzäunung entlang und landete dann in der Botanik. Am Auto entstand Totalschaden. Die Kinder und die Chauffeuse waren angegurtet. Trotzdem wurden die Schülerinnen Anna P. (8), Susanne R. (9) und Laura P. (8) leicht verletzt. Sie klagten über Kopfschmerzen und wurden ins Krankenhaus Judenburg gebracht, durften aber bereits am Abend wieder nach Hause.

Alkotest
Lenkerin Veronika F. wird wohl noch länger einen Brummschädel haben. Denn ihr Alkotest ergab unfassbare 1,84 Promille. "Sie gab an, dass sie am Vormittag eine Flasche Prosecco getrunken hatte", so die Polizei, "aber bei dem Wert war es wohl eher eine Bottle Schnaps."

Fahrverbot
Nach dem Unfall musste die Betrunkene psychologisch betreut werden. Ihr Führerschein wurde sofort eingezogen. Fünf Jahre darf sie keinen Schulbus mehr lenken.

Diesen Artikel teilen:

Posten Sie Ihre Meinung

Kommentare ausblenden

Anzeigen

Werbung

Jetzt Live
Diese Videos könnten Sie auch interessieren
Wiederholen
Jetzt NEU

oe24.TV im Livestream: 24 Stunden News!

Live auf oe24.TV 1 / 10

Top Gelesen 1 / 5

  Diese Website verwendet Cookies. Durch die Verwendung dieser Website stimmen Sie dem damit verbundenen Einsatz von Cookies zu.

Es gibt neue Nachrichten
auf oe24.at
Jetzt Startseite laden
Abbrechen