Schwechat wird Flüster-Flughafen

Für mehr Ruhe

Schwechat wird Flüster-Flughafen

NÖ. Was ist der Unterschied zwischen Österreichs größtem Flughafen Schwechat und Deutschlands größtem Airport? Der in Frankfurt am Main ist deutlich ruhiger, weil die Hessen längst getan haben, was die Niederösterreicher jetzt auch tun werden: Die lästigen, permanenten Lautsprecherdurchsagen werden auf ein nötiges Minimum reduziert.

Durchsagen, die einzelne Personen betreffen, soll es künftig gar nicht mehr geben. Vorbei die Zeit, wo verspätete Passagiere lautstark aufgerufen werden. Dieser Service macht bis heute zwei Drittel aller Durchsagen aus – etwa 200 pro Tag. Der Geräuschpegel in den Terminals soll in Schwechat deutlich sinken.

Die Durchsagen 
fanden kaum Beachtung
„Es soll eine entspanntere Atmosphäre für die Reisenden geschaffen werden“, sagt Flughafensprecher Peter Kleemann: „Es hat sich gezeigt, dass diese individuellen Durchsagen relativ wenig wahrgenommen wurden, gleichzeitig aber auch alle Informationen zu geänderten Flugsteigen oder Abflugzeiten verloren gehen.“
Der Flüsterflughafen mit seinen täglich 50.000 Passagieren befindet sich dann in guter Gesellschaft. Nicht nur in Frankfurt hat man bereits auf die Durchsagen verzichtet, auch in Dubai oder Kopenhagen.

button_neue_videos_20130412.png

Diesen Artikel teilen:

Posten Sie Ihre Meinung

Kommentare ausblenden

Anzeigen

Werbung

Jetzt Live
Diese Videos könnten Sie auch interessieren
Wiederholen
Jetzt NEU

oe24.TV im Livestream: 24 Stunden News!

Live auf oe24.TV 1 / 9

Top Gelesen 1 / 5

  Diese Website verwendet Cookies. Durch die Verwendung dieser Website stimmen Sie dem damit verbundenen Einsatz von Cookies zu.

Es gibt neue Nachrichten
auf oe24.at
Jetzt Startseite laden
Abbrechen