Kleinkind stirbt nach H1N1-Impfung

Schweinegrippe

© sxc

Kleinkind stirbt nach H1N1-Impfung

In Berlin ist ein Kleinkind nach einer Impfung gegen die Schweinegrippe gestorben. Es sei schwerst krank gewesen und es sei derzeit noch unklar, ob es einen ursächlichen Zusammenhang zur Impfung gebe, bestätigte eine Sprecherin der Senatsgesundheitsverwaltung einen Bericht der "Berliner Zeitung" (Mittwoch). Laut "Bild"-Zeitung soll es sich um einen 21 Monate alten Buben handeln.

Das große oe24-Special zur Schweinegrippe

Diesen Artikel teilen:

Posten Sie Ihre Meinung

Kommentare ausblenden

Anzeigen

Werbung

Live auf oe24.TV 1 / 9

Top Gelesen 1 / 5

  Diese Website verwendet Cookies. Durch die Verwendung dieser Website stimmen Sie dem damit verbundenen Einsatz von Cookies zu.

Es gibt neue Nachrichten
auf oe24.at
Jetzt Startseite laden
Abbrechen