Sonderthema:
Schweinegrippe in Österreich übertragen

5 Fälle in 4 Tagen

Schweinegrippe in Österreich übertragen

10 Fragen: Wie gefährlich ist die Schweinegrippe?

"Wir haben einen sechsten Fall der neuen Influenza in Österreich. Eine Frau, die mit dem Flugzeug in Wien ankam, war bereits während des Fluges aus New York nach Österreich auffällig gewesen. Sie wurde direkt vom Flughafen ins Krankenhaus gebracht", erklärte Freitagabend der Generaldirektor für öffentliche Gesundheit, Hubert Hrabcik. Nun werde man die übrigen Mitglieder der Reisegruppe kontaktieren.

Verdachtsfälle
Am Freitag waren fünf Verdachtsproben auf Schweinegrippe untersucht worden. Drei von Kontaktpersonen eines Kranken, der in St. Pölten ins Spital gekommen war, eine von einer Chinesin aus Graz und eine Probe aus Wiener Neustadt. Hrabcik: "Alle Proben waren negativ."

Fünfter Fall
Zuvor hatte sich ein junger Mann als fünfter Österreicher mit der Schweinegrippe (H1N1) infiziert, der Patient aus Baden bei Wien steckte sich offenbar im Zuge eines Aufenthalts in den USA mit dem Virus an. Alle drei betroffenen Niederösterreicher sowie der erkrankte Steirer haben nur milde Symptome. Das galt auch für den ersten Fall: eine Frau, die sich im April infizierte.

Neue Verordnung
Der österreichische Gesundheitsminister Alois Stöger (S) unterzeichnete am Freitag eine neue Verordnung für die Erfassung und Übermittlung von Passagierdaten von Fluglinien. In Kraft tritt diese am Samstag. Bereits am 30. April wurde eine solche Bestimmung aufgrund des Epidemiegesetzes erlassen, diese wurde nun adaptiert. Laut Ministersprecherin Sigrid Rosenberger würden nun die USA und Kanada, wo es immer mehr Betroffene gebe, explizit erwähnt. Laut der Bestimmung werden bei sämtlichen Direktflügen von den beiden Ländern nach Österreich künftig "Passenger Location Cards" verteilt. Auf diesen werden die Kontaktdaten so erfasst, dass eine Ermittlung des Aufenthaltsortes bei Bedarf einfacher sei.

USA-Rundreise
Vom jüngsten Fall ist ein Niederösterreicher betroffen, der am Sonntag nach einer einwöchigen USA-Rundreise erkrankt. Ein Labortest brachte am Freitag den endgültigen Beweis für die Ansteckung. Der Betroffene zeigte laut dem Gesundheitsministerium erst am Dienstag Symptome, nach anfänglich leichten Beschwerden suchte er am Donnerstag mit deutlichen Influenza-Anzeichen das Krankenhaus in Wiener Neustadt auf. Der Mann wurde dort vorsorglich mit antiviralen Mitteln versorgt und stationär aufgenommen. Keiner in seinem persönlichen Umfeld zeige Grippesymptome, prophylaktisch wurde jedoch bei allen mit einer Behandlung begonnen.

"Am Weg der Besserung"
Im Landesklinikum St. Pölten werden laut Landessanitätsdirektor Alfred de Martin zwei weitere Schweinegrippe-Erkrankte - ein USA-Urlauber und ein von ihm angesteckter Bekannter - behandelt. Sie seien "beschwerdefrei" bzw. "auf dem Weg der Besserung". Der steirischer Schweinegrippe-Patient in der Isolierstation des LKH Graz-West dürfte laut dem Landessanitätsdirektor Odo Feenstra voraussichtlich am Wochenende in häusliche Pflege entlassen werden. Der erste österreichische Ansteckungsfall trat am 29. April bei einer 28-jährigen Guatemala-Urlauberin auf, die am 2. Mai das Spital gesund verlassen konnte.

In-Country-Transmission
"In Österreich haben wir jetzt erstmals eine Übertragung innerhalb des Landes (in-country-transmission) gehabt. Das ist ein gutes Warnsignal. Die Krankheit ist nicht tragisch. Aber wir müssen weiterhin aufpassen", erklärte Freitagnachmittag der Generaldirektor für öffentliche Gesundheit, Hubert Hrabcik.

Hohe Dunkelziffer
Die Zahl der Schweinegrippe-Toten ist nach Angaben der Weltgesundheitsorganisation (WHO) bis Freitag auf 125 gestiegen. Weltweit seien aus 69 Ländern 21.940 Fälle gemeldet worden. Mehr als die Hälfte der Fälle traten nach WHO-Angaben in den USA auf, die meisten Toten waren in Mexiko zu beklagen, wo die Krankheit erstmals diagnostiziert wurde. In den USA zählte man allerdings die Erkrankungen nicht mehr. Dort dürfte die Influenza-Welle weit mehr Menschen krank gemacht haben als in den Statistiken aufscheinen.

Diesen Artikel teilen:

Posten Sie Ihre Meinung

Kommentare ausblenden

Anzeigen

Werbung

Jetzt Live
Diese Videos könnten Sie auch interessieren
Wiederholen
Jetzt NEU

oe24.TV im Livestream: 24 Stunden News!

Live auf oe24.TV 1 / 10

Top Gelesen 1 / 5

  Diese Website verwendet Cookies. Durch die Verwendung dieser Website stimmen Sie dem damit verbundenen Einsatz von Cookies zu.

Es gibt neue Nachrichten
auf oe24.at
Jetzt Startseite laden
Abbrechen