Schweiz: Top-Jurist feuerte wortlos

Mord an Exfrau

Schweiz: Top-Jurist feuerte wortlos

Schon vor vier Jahren hatten Dr. Christoph K. (44, Name geändert) und seine aus Mexiko stammende Ehefrau Tania, die nach St. Gallen gezogen waren, sich getrennt. Kennengelernt hatten sie sich in Wien, wo die 42-Jährige an der Botschaft arbeitete. Das Paar bekam zwei Kinder, die zuletzt bei der Mutter in der Schweiz lebten, während der Handels- und Verfassungsjurist eine Professorenstelle in Bonn annahm.

Späteres Opfer wurde jahrelang massiv bedroht
In Folge der Trennung dürfte es zu einem unüberbrückbaren Streit vor allem um die Obsorge für die beiden Kinder (5 und 9) gekommen sein. Bekannten des Opfers zufolge soll der Jurist nie die Alimente gezahlt haben – während er gleichzeitig die Ex-Partnerin und Mutter seiner Kinder sowie auch die Sozialarbeiterin von Tania L. bedrohte.

Die Schweizer Behörden belegten daraufhin den Juristen, Professor und passionierten Schachspieler mit einem Betretungsverbot für die Wohnung seiner Ex, außerdem wurde ihm auch das Besuchsrecht für die Tochter und den Sohn entzogen. Daraufhin drehte der 44-Jährige komplett durch – es gilt die Unschuldsvermutung.

Wie berichtet, stand der „Herr Doktor“ Freitag um 23 Uhr plötzlich vor dem Mehrfamilienhaus in Genf. Wie jetzt bekannte wurde, lockte er Tania unter einem Vorwand zum Gespräch auf die Straße – als sie herauskam, drückte Christoph K. wortlos zwei Mal aus einer Pistole ab. Als die Frau zu Boden stürzte, jagte er ihr noch zwei weitere Kugeln in den Körper. Das Opfer starb noch vor dem Eintreffen der Rettung. Die Kinder warteten in der Wohnung vergeblich darauf, dass die Mutter zurückkommt.

(kor)

Diesen Artikel teilen:

Posten Sie Ihre Meinung

Kommentare ausblenden

Anzeigen

Werbung

Jetzt Live
Diese Videos könnten Sie auch interessieren
Wiederholen
Jetzt NEU

oe24.TV im Livestream: 24 Stunden News!

Live auf oe24.TV 1 / 10

Top Gelesen 1 / 5

  Diese Website verwendet Cookies. Durch die Verwendung dieser Website stimmen Sie dem damit verbundenen Einsatz von Cookies zu.

Es gibt neue Nachrichten
auf oe24.at
Jetzt Startseite laden
Abbrechen