Seelsorgerin: Alkofahrt aus Liebesleid

Betrunkene Pfarrerin

© Fuhrich

Seelsorgerin: Alkofahrt aus Liebesleid

Es schien zuerst wie eine Routinekontrolle: Polizisten beobachteten in Seebenstein (NÖ) ein Auto, das sehr auffällig hin und her schlenkerte. Die Beamten stoppten den Pkw und merkten sofort, dass die Fahrerin alkoholisiert war.

Dann die Überraschung: Am Steuer saß die evangelische Pfarrerin Susanne B. (45). Dienstort: Das Militärkommando Burgenland, sie arbeitet als Militär-Seelsorgerin. B.s Einsatzgebiet ist das ganze Bundesland, überall, wo Soldaten zur Grenzsicherung eingesetzt werden.

Disziplinarverfahren

Die Polizisten nahmen der Frau Pfarrer sofort den Führerschein ab. Auch den Heeres-Führerschein verlor sie (beim Heer gilt streng 0,0 Promille). Oberstleutnant Wolfgang Gröbming vom Militärkommando: "Der Vorfall geschah während der Dienstzeit, also werden alle militärischen Maßnahmen ergriffen." B. muss also jetzt mit einem Disziplinarverfahren rechnen. Zusätzlich wird sich die Seelsorgerin einer Alkoholsucht-Behandlung unterziehen. Ihren Dienst beim Militär versieht sie aber weiterhin.

Unglücklich verliebt

Susanne B. kämpft mit großen persönlichen Problemen – hört man aus ihrem Umfeld. Ihr Herz wurde schwer verletzt. B. verliebte sich offenbar in einen hochrangigen Militär. Sie ging eine Beziehung ein, alles schien gut zu laufen. Doch dann platzten ihre Träume: Sie kam drauf, dass sie auf einen Hochstapler hereingefallen war, sogar der Dienstgrad des Herrn war erfunden.

Angeblich versuchte die Pfarrerin, ihren Frust in letzter Zeit öfters mit Alkohol zu verdrängen – so Bekannte.

Susanne B. kam 1999 nach Österreich (geboren in Kiel). Die Pfarrerin wurde 2003 die erste weibliche Seelsorgerin im Bundesheer – und damit eine Art Aushängeschild. Leutselig ist ein Attribut, das ihr alle zuschreiben. B. führte immer wieder Beziehungen, auch mit Angehörigen des Militärs. Bekannte erzählen: Einer ihrer großen Wünsche war eine eigene Familie. Leider führte auch ihre letzte Beziehung nicht dazu.

Der Fall der Pfarrerin erinnert stark an Margot Käßmann. Die deutsche Bischöfin wurde ebenfalls betrunken am Steuer erwischt. Sie legte ihr Amt zurück.

Diesen Artikel teilen:

Posten Sie Ihre Meinung

Kommentare ausblenden

Anzeigen

Werbung

Live auf oe24.TV 1 / 9

Top Gelesen 1 / 5

  Diese Website verwendet Cookies. Durch die Verwendung dieser Website stimmen Sie dem damit verbundenen Einsatz von Cookies zu.

Es gibt neue Nachrichten
auf oe24.at
Jetzt Startseite laden
Abbrechen