Olympia-Held

Olympia-Held

Seisenbacher: Seit 3 Monaten untergetaucht

Es ist exakt drei Monate her, dass der zweifache Judo-Olympiasieger Peter Seisenbacher (56) für einen Eklat sorgte. Entgegen seiner eigenen Ankündigung erschien er nicht zu seinem Prozess vor dem Straflandesgericht. Die Staatsanwaltschaft wirft dem erfolgreichsten Sommer-Olympioniken Österreichs den schweren sexuellen Missbrauch von zwei kleinen Mädchen vor – ÖSTERREICH berichtete.

Seisenbacher wird mit internationalem Haftbefehl weltweit gesucht, doch bislang ist den Zielfahndern des Bundeskriminalamtes kein Zugriff gelungen. Die Sportlegende, die in Los Angeles und Seoul Gold im Judo holte, ist wie vom Erdboden verschluckt.

Inzwischen stellt sich die Frage, ob Seisenbacher überhaupt noch am Leben ist.

Sport-Star Seisenbacher
beteuert seine Unschuld

Der Fall. Nach seiner aktiven Karriere soll sich der Vorzeige-Athlet, der mit den höchsten Orden der Republik dekoriert wurde, als Jugendtrainer in Wien zunächst einem 9-jährigen Mädchen genähert und dieses später im Alter von 13 Jahren missbraucht haben. Sein zweites Opfer soll 14 Jahre alt gewesen sein. Seisenbacher bestreitet, es gilt die Unschuldsvermutung.

Weder die bisher vermuteten Aufenthaltsorte San Francisco noch Dubai haben sich bestätigt.

Diesen Artikel teilen:

Posten Sie Ihre Meinung

Kommentare ausblenden

Anzeigen

Werbung

Jetzt Live
Diese Videos könnten Sie auch interessieren
Wiederholen
Jetzt NEU

oe24.TV im Livestream: 24 Stunden News!

Live auf oe24.TV 1 / 10

Top Gelesen 1 / 5

  Diese Website verwendet Cookies. Durch die Verwendung dieser Website stimmen Sie dem damit verbundenen Einsatz von Cookies zu.

Es gibt neue Nachrichten
auf oe24.at
Jetzt Startseite laden
Abbrechen