Sekundenschlaf auf A12: 39-Jähriger tot

Weitere Insassen verletzt

Sekundenschlaf auf A12: 39-Jähriger tot

Ein 39-jähriger Bulgare ist Mittwoch früh bei einem Verkehrsunfall auf der Tiroler Inntalautobahn (A12) im Gemeindegebiet Münster (Bezirk Kufstein) tödlich verletzt worden. Nach Angaben der Polizei dürfte der 28-jährige Lenker des mit vier Bulgaren besetzten Pkw eingenickt sein.

Im Wrack eingeklemmt
Das Fahrzeug geriet über die rechte Fahrbahn hinaus und prallte an der angrenzenden Böschung gegen mehrere Bäume.

Der Unfall hatte sich gegen 4.00 Uhr bei Münster in Fahrtrichtung Innsbruck ereignet. Die anderen Insassen wurden zum Teil schwer verletzt. Der 39-Jährige wurde in dem Wrack eingeklemmt und dürfte einen Genickbruch erlitten haben. Für ihn kam jede Hilfe zu spät. Die Inntalautobahn war während der Bergungsarbeiten über eine Stunde gesperrt.
 

Diesen Artikel teilen:

Posten Sie Ihre Meinung

Kommentare ausblenden

Anzeigen

Werbung

Jetzt Live
Diese Videos könnten Sie auch interessieren
Wiederholen
Jetzt NEU

oe24.TV im Livestream: 24 Stunden News!

Live auf oe24.TV 1 / 8

Top Gelesen 1 / 5

  Diese Website verwendet Cookies. Durch die Verwendung dieser Website stimmen Sie dem damit verbundenen Einsatz von Cookies zu.

Es gibt neue Nachrichten
auf oe24.at
Jetzt Startseite laden
Abbrechen