Senior-Einbrecher trieb in NÖ sein Unwesen

Ausgeforscht

Senior-Einbrecher trieb in NÖ sein Unwesen

Niederösterreichische Ermittler haben einen Senior-Einbrecher ausgeforscht. Der 61-Jährige soll von Anfang Juni bis Ende September 2016 im Bezirk Bruck a.d. Leitha sein Unwesen getrieben haben. Er ist nach Angaben der Landespolizeidirektion NÖ vom Mittwoch "umfassend geständig". Der Mann verbüßt derzeit eine Strafhaft in der Justizanstalt Sonnberg "wegen ähnlich gelagerter Delikte".

Dem 61-Jährigen aus dem Bezirk Gänserndorf wurden zehn Einbrüche zugeordnet, wobei es in sechs Fällen beim Versuch geblieben war, berichtete die Polizei. Tatorte befanden sich in Berg, Hainburg a.d. Donau, Petronell-Carnuntum und Wolfsthal. Eingebrochen wurde etwa in ein Gemeindeamt, eine Ordination, einen Sportplatz, eine Tierklinik sowie in diverse Gaststätten. Zur Beute zählten Sportartikel wie Eislauf- und Skischuhe, ein Fahrrad sowie Bargeld.

Als Verdächtiger ermittelt wurde der Niederösterreicher nach Polizeiangaben durch die Auswertung von DNA-Spuren. Er wurde bei der Staatsanwaltschaft Korneuburg angezeigt.

Diesen Artikel teilen:

Posten Sie Ihre Meinung

Kommentare ausblenden

Anzeigen

Werbung

Jetzt Live
Diese Videos könnten Sie auch interessieren
Wiederholen
Jetzt NEU

oe24.TV im Livestream: 24 Stunden News!

Live auf oe24.TV 1 / 10

Top Gelesen 1 / 5

  Diese Website verwendet Cookies. Durch die Verwendung dieser Website stimmen Sie dem damit verbundenen Einsatz von Cookies zu.

Es gibt neue Nachrichten
auf oe24.at
Jetzt Startseite laden
Abbrechen